Sicherungsbeschreibung

Anlage zum Versicherungsantrag und häufig auch anschließend Vertragsbestandteil mit genauer Beschreibung des Versicherungsortes, der versicherten Gebäude, Bauweise, Lage und Umgebung sowie der versicherten Sachen, deren Aufteilung und Sicherung (mechanische Sicherungen der Öffnungen, ggf. Einbruchmeldeanlagen und andere Sicherungen).

Die Sicherungsbeschreibung dient zur Einschätzung des versicherungstechnischen Risikos durch den Versicherer. Bei wesentlichen Veränderungen muss der Versicherer informiert werden.

Zusätzlich zur Sicherungsbeschreibung erfolgt oft auch eine Sicherungsvereinbarung, das heißt, es werden Auflagen zur Ausstattung des Gebäudes und Betriebs mit Sicherungen mit dem Versicherungsnehmer vereinbart.

Weiterführende Links

Lageplan

meist gelesen

Die Sorgen unabhängiger Versicherungsmakler
 
Cyber-Attacke: Germantown ist „down“.
 
Erfolgreiche Cyber-Angriffe auf Versicherer in USA und Canada
 
Umfrage zu easy Login: Sicherer Hafen bei leichtem Seitenwind
 
Daten in der Cloud? "Doch, die BaFin erlaubt das!"
 

Aktuelle Nachrichten