VersWiki

Unabwendbares Ereignis

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriff aus dem Schadenersatzrecht, wenn ein Unfall trotz ausreichender Umsichtigkeit des Autofahrers nicht zu vermeiden war.

Seit 1.8.2002 (Reform des Schadenersatzrechts) kann das unabwendbare Ereignis dann nicht mehr von einem Unfallverursacher eingewendet werden, wenn Fußgänger oder Radfahrer Unfallopfer sind. Es wurde aus dem entsprechenden § 7 Abs. 2 StVG gestrichen und durch den im Zweifelsfall schwerer nachweisbaren Begriff der "höheren Gewalt" ersetzt. Unverändert gilt dies jedoch für eine Unfallkonstellation mit anderen beteiligten Fahrzeugen (§ 17 Abs. 3 StVG).

dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de