Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-aktuell

dvb-aktuell vom 04.04.2012

Unfallschutz mit Krebs-Leistung

Der Arag-Konzern bietet ab sofort eine neue Unfallversicherung sowie einen davon unabhängigen Schutzbrief mit zahlreichen Kinder- und Pflegeleistungen.

Seit 1.  April bietet Arag einen Unfall-Schutzbrief an, der bis 14 Tage lang die Kosten für Kinderbetreuung, Kinderfahrdienste und Nachhilfe bis zu je 100 Euro pro Tag übernimmt sowie auch Rooming-In-Kosten und Fahrtkosten für Krankenbesuche von versicherten Kindern trägt. Voraussetzung: Das Kind ist jünger als 14 Jahre alt. Die Schutzbrief-Leistung, die auch umfangreiche Pflege-Komponenten beinhaltet (Grundpflege, Verhinderungspflege, Pflegeberatung, Pflegeschulung für Angehörige), erfolgt unabhängig davon, ob eine private Unfallversicherung abgeschlossen worden ist.

„Dieses auf dem Markt einmalige Angebot“ erfolgt parallel zur Verbesserung der Unfallversicherung, sagt  Dr. Matthias Maslaton, Vorstandsmitglied der Arag SE. Zuvor hatte Arag in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungs-Institut Emnid mehr als 1.000 Personen nach ihren Erwartungen an modernen Unfall-Schutz befragt. Ergebnis: Mehr als die Hälfte wünscht sich nach einem schweren Unfall persönliche Hilfe. Unterstützung bei Betreuung des Nachwuchses benötigen 48,3 Prozent. Der Unfall-Schutzbrief kostet 99 Euro Jahresbeitrag und bietet bis zu neun Monate umfangreiche Leistungen, die als Übersicht mit AVB und  im Internet aufgelistet sind.

Gleichzeitig wurde eine neue Generation der Arag-Unfallversicherung auf den Markt gebracht – in den Tarifvarianten Basis, Komfort und Premium. Letztere enthält auch eine von Unfällen unabhängigen Leistung: eine Zusatzhilfe bei schweren Krebserkrankungen. Bei Erstdiagnose bestimmter Krebsarten (z.B. Brustkrebs oder Gehirntumor) zahlt Arag zehn Prozent der vereinbarten Invaliditätssumme, maximal 10.000 Euro (bis zum 67. Lebensjahr).

Fast 89 Prozent der Befragten halten auch Leistungen aus der finanziellen Absicherung der medizinischen Versorgung nach einem Unfall für besonders wichtig. Daher übernimmt Arag nun als „erste Hilfe“ auch Krankenhaustagegeld sowie Genesungsgeld sogar bei den immer häufiger werdenden ambulanten Behandlungen. Schnelle finanzielle „Erste Hilfe“ gibt es bei Knochenbrüchen – und jetzt auch bei Bänderrissen. Im Premium-Paket zahlt Arag auch für kosmetische Operationen bei Brustkrebs. Eine Leistungsübersicht mit AVB gibt es im Internet.

Laut Emnid-Umfrage wünschen sich 56,2 Prozent der Befragten nach einem Unfall kompetente Beratung ohne Wartezeiten, 26,8 Prozent halten einen speziellen Opfer-Rechtsschutz für die Durchsetzung eines angemessenen Täter-Opfer-Ausgleichs für sinnvoll. Arag hat den neuen Opfer-Rechtschutz  und den speziellen Schadenersatz-Rechtschutz nach einem Unfall durch eine erste rechtliche Bewertung und die telefonische Beratung durch Arag-Rechtsexperten ergänzt. Vermittler finden im Internet auch Tipps zum Thema Unfall-Prävention. 


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de