Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

AXA und Co.

15.04.2005 07:15:04

Hallo Liste!

Die Beiträge zu AXA habe ich mit großem Interesse gelesen und sicherlich
stimme ich zu, dass dieses Verhalten asozial ist.

Dennoch sollten wir Makler und auch wir Endverbraucher uns wohl auch an die
eigenen Nase packen, denn was wünschen wir für Produkte??? Gut und günstig!

AXA verbimmelt die Hundehaftpflicht schon für etwa 50 Euro brutto! Was
bleibt denn da noch als Deckungsbeitrag über, wenn man die Steuer, Courtage
und die Kosten abzieht? Das kann sich eigentlich nicht rechnen aber der
Markt fordert es und der Produzent reagiert. Dann sollten wir nicht
wehklagen und müssen auch mit den Konsequenzen unserer
Ebay-Schnäppchenjäger-Gesellschaft leben.

Könnte man eine Gemeinschaft bilden, die solche Produkte nicht mehr verkauft
( da auch für Makler unwirtschaftlich, wenn nicht in hohen Mengen vertrieben
), dann könnte man etwas ausrichten. So würde man aktiv den Standort
Deutschland fördern. Nur es wird immer wieder Unternehmen und Makler geben
die von diesem Kurs abweichen werden. Daher ist so etwas sicherlich
lobenswert aber unnütz.

Wir kaufen wohl alle Möbel bei Discountern obwohl wir wissen, dass diese in
Rumänien zu Hungerlöhnen hergestellt werden, tragen Sportbekleidung die von
Kindern in Taiwan in stickigen Fabriken genäht werden, essen Obst welches
durch in Deutschland verbotene Insektizide hochgezüchtet wurde u.s.w.

Der Kostendruck steigt stetig und mit dem Kostendruck die Existenzängste der
Verbraucher zu denen wir auch zählen. Dann wird wieder geschaut wo gespart
werden kann. Doch unser sparen treibt uns mittelfristig noch viel weiter in
den Ruin.

Ich habe mich mit einem Kunden vor einiger Zeit unterhalten der die Meinung
vertrat: "Hier muss mal wieder einer erschossen werden!". Sicherlich eine
nicht zu unterstreichende Aussage. Aber was wollte er damit sagen? Ich
denke, er wollte hiermit sagen, dass erst durch ein schreckliches Ereignis
das Volk und die Köpfe des Volkes wachgerüttelt werden muß bzw. müssen. Hier
ist soviel im argen......

Gute Nacht, Deutschland!

Jetzt können Sie mich kennenlernen! www.zur-huenenburg.de !
 
Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de