Forum

Arzt weigert sich

09.02.2006 19:52:20

Hallo Kollegen,

habe folgenden Fall.

Kunde bei einem PKV Unternehmen neu untergebracht, hat erste Rechnungen
eingereicht, VU hat Abfrage an behandelnden Arzt (Heilpraktiker ohne
Kassenzulassung) gestellt.

Soweit alles gut. VU will pauschal 18 Euro an Arzt zahlen. Jetzt weigert
sich aber der Arzt, die Abfrage zu beantworten und verlangt ca. 40 Euro
für seine Tätigkeit.

Hat jemand solch eine Situation schon mal erlebt – und was kann man da
machen.

Ich meine, der Versicherer wird sehr wahrscheinlich nicht darauf
eingehen, da er ab da erpressbar ist. Die andere Seite ist die, wegen
ein paar Euro geht man ja auch nicht vor Gericht.

Über Erfahrungen wäre ich hier sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


Unsere dvb-Pressespiegel
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de