Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

EU-Recht macht wahnsinnig! - Mopedschilder

01.12.2008 10:57:15

Sehr geehrte Kollegen,

die Vorteile der Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsches Recht zu
erkennen, fällt mir schwer. Die Auswirkungen sind sowohl für Verbraucher,
wie auch für den Vermittler bis jetzt eher negativ. So bekommt der Kunde oft
die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen per Mail. Liest sich der Kunde
diese Unterlagen vollständig durch - eher nein. Benötigt der Kunde die
Information Jahre später - hat er diese dann im Computer? Früher konnte der
Kunde dann das "Kleingedruckte" in seiner Police nachlesen. Heute werden
Policen oft ohne "Kleingedrucktes" versandt - der Kunde hat ja schon alles
vorher erhalten.

Für mich ist das nur ein kleines Beispiel, wie die vom Gesetzgeber geplante
Stärkung der Verbraucherrechte in das Gegenteil umschlägt.

Wie halten Sie es mit Mopedschildern? Darf der Makler überhaupt Kundengelder
annehmen? Ist für dieses Geschäft ein Protokoll, zumindest für die
Aushändigung der Verbraucherinformation, notwendig?

Wie gehen Sie damit um? Im Voraus Danke für die Antworten.

Gruß

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de