Forum

Frage zu den Protokollentwürfen der Arbeitsgruppe Vermittlerprotokolle

04.02.2005 11:18:18

Hallo Kollegen und Autoren der Protokolle,
in den spartenbezogenen Protokollen, z.B. Hausrat, Haftpflicht, KFZ, ist
in der Kundenversion sozusagen als "Präambel" immer der Text enthalten:

*Umfang der Beratung:*

Damit vor allem gravierende Lücken in Ihrem Versicherungsschutz erkannt
werden, raten wir Ihnen, eine Analyse der Risiken Ihres Haushalts
durchführen zu lassen (umfassende Beratung). Wünschen Sie heute eine
umfassende oder eine ausschließlich anlassbezogene Beratung?

o Ich wünsche heute eine umfassende Beratung.
o Ich wünsche heute eine anlassbezogene Beratung.
o Ich wünsche später eine umfassende Beratung.

Das Protokoll bezieht sich aber auf die Sparte, also z.B. Hausrat.

In der Praxis wird man dieses Protokoll doch nur dann vorlegen, wenn
man anlassbezogen über Hausrat mit dem Kunden spricht. Warum dann die
Fragealternative:

o Ich wünsche heute eine umfassende Beratung.

Das verwirrt den Kunden meiner Meinung nach.

Aber sicher haben sich die Verfasser etwas dabei gedacht.

Die Begründung interessiert mich und ich danke jetzt schon für die
Wissenserweiterung.

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


Unsere dvb-Pressespiegel
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de