Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Konzept und Marketing Gruppe - allsafe casa

30.09.2014 08:17:19

Guten Morgen Listenteilnehmerinnen und -teilnehmer,

ich hatte gestern Besuch eines Mitarbeiters der o.g. K&M Gruppe.
Nun meine Frage: Was ist zu halten vom Produkt "allsafe casa" bzw.
allgemein diese allsafe - Produkte.
Wer hat Erfahrung damit - vor allem der Schadenabwicklung, da der
Risikoträger
die Zurich Insurance plc. ist?
Denn eigentlich saniert ja die Zurich die Wohngebäudesparte wie viele andere
auch.

Vielen Dank für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


30.09.2014 09:15:49

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

ich arbeite schon länger mit K&M zusammen, bisher so einige Schäden im
Bereich Hausrat (ältere Verträge), Unfall (dto.) und "casa".
Die Schadenregulierung ist nicht besser und nicht schlechter als bei vielen
anderen Versicherern auch. Die Tatsache dass es sich um ein Konzeptgeber
handelt, machte sich bisher nicht negativ bemerkbar.
Die Kommunikation ist sehr gut, manchmal dauert es ein wenig länger aber es
wurde Alles zufriedenstellend reguliert. Auch wurden Schäden reguliert die
bei anderen Versicherern auf Grund der Bedingungen sicherlich nicht
reguliert worden wären (gerade im Bereich Leistungswasser).

Die Produkte, insbesondere "casa" sind bedingungsseitig m.E. sehr gut.
"casa" ist halt eine Allgefahrendeckung, sowas ist ja sonst eher selten. Es
gab seit 2008 zwar schon einmal einen Wechsel des Rückversicherers (weg von
der Adler zur Zurich plc) im Bereich Wohngebäude der leider mit einer
deutlichen Beitragssteigerung verbunden war aber das war es denn auch.
Gerade bei jüngeren EFHs verfügt "casa" m.E. über ein sehr gutes
Preis-Leistungs-Verhältnis, da gab es zwar auch schon Beitragsanpassungen
aber wo gibt es die im Bereich Wohngebäude nicht.

Abrechnungstechnisch ist die K&M völlig problemlos, und man kann ja (was
vielleicht manchmal ganz hilfreich ist) auch den Courtagesatz bei jedem
Vertrag individuell festlegen.

VG,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 09:25:39

Guten Morgen werter Kollege [Name ausgeblendet],

ich habe hier über meine Maklerpool eine Anbindung an die K&M Gruppe und bin
auch schon der Betreuerin sehr nett aufgeklärt worden ! Der
Versicherungsumfang und die Prämien können sich in vielen Fällen "sehen
lassen" ! Da es sich um einen Vertrag handelt (Hausrat und Wohngebäude ) ist
meist schlecht heraus zu filtern , wie gut einzelne Schadensfälle reguliert
worden sind ,wenn man sich die Servicetabellen der K&M Gruppe anschaut !

Warum der Risikoträger gewechselt wurde ( ich glaube vorab war es die
Gothaer Versicherungen ) kann man nur vermuten . Die Frage , die auch sie
interessiert , ob bei mehreren kleineren oder einem großen Schaden der
Vertrag saniert bzw. komplett aufgelöst wird , konnte man mir nicht sehr
eindeutig darlegen ! Denn immerhin kann man von Zurich nichts Gutes sagen
aus der Vergangenheit (Sanierung VWG Bestand ) und der Kunde wäre somit
direkt zwei Absicherungen los..

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 10:27:34

Sehr gute Erfahrungen Herr [Name ausgeblendet],

die Preise sind heftig gestiegen, aber immer noch im Rahmen.

Schäden sind bislang alle korrekt abgewickelt worden und Kündigungen nicht erfolgt.

Das Produkt selbst habe ich vor ein paar Jahren sehr genau verglichen - es überzeugt!

Glück auf!

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 11:01:38

..veranlasst mich nochmals mit dem Konzept stärker zu beschäftigen ..danke
für die Aussagen dazu !

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 11:08:26

Hallo,

ich bedanke mich schon mal für die Antworten.
Ich werde mir die Produkte mal näher anschauen.

Beste Grüße

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 12:05:36

Guten Tag,

das wirklich "witzige" an der Sache ist ja, dass die Zurich sich bei "uns" (Maklern) vom
Wohngebäudegeschäft trennt - und hier als Risikoträger agiert - die Frage ist halt nur,
wie lange noch - das wird wohl intern auch gerade diskutiert - ich will hier keine "Welle"
erzeugen - nur meine Informationen - auch mit dem Wissen, wie die Zurich sich von
großen Verbindungen trennt - Kollege [Name ausgeblendet] (Architekten-Geschäft), Eclesia etc. - lässt mich
bei dem Risikoträger für die Zukunft etwas "vorsichtiger" werden.

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

30.09.2014 12:24:45

Danke für die Info - also Holzauge sei wachsam - wie immer!
;-)
sturm

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de