Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Krankenversicherung - wo kommt das Kind unter?

29.10.2005 13:45:04

Hallo!

Ein Kunde von mir ist als Handwerker selbstständig. Er hat einen Verdienst
von ca. 3.000 Euro im Monat ( wird fest aus einer GbR ausgezahlt ). Seine
Frau [Name ausgeblendet]als Arzthelferin berufstätig. Die gemeinsame Tochter ist 8
Jahre alt. Mein Kunde ist z.Zt. bei der AOK freiwilliges Mitglied ohne
Anspruch auf Krankentagegeld ( läuft privat )

Nun habe ich gerade die Information bekommen, dass wenn sich mein Kunde
privat versichert die Tochter bei der Mutter in der gesetzlichen
Krankenversicherung bleiben kann, da er unter 3.900 Euro im Monat liegt. Ich
bin immer davon ausgegangen, dass das Kind zum höher verdienenden kommen
muss.

Nun stellt sich mir die Frage, ob das Kind bei der Mutter weiter ohne
Beitrag versichert sein kann oder aber ob für das Kind ein freiwilliger
Beitrag entrichtet werden muss. Wenn es zu einem freiwilligen Beitrag kommt
- wonach richtet sich dieser dann in der GKV?

Jetzt können Sie mich kennenlernen! www.zur-huenenburg.de !

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de