Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Link statt FAX zum Kfz-Schaden

27.06.2006 21:23:25

statt 100 mühsamer Faxe hier der Download für die interessierten Kollegen.
http://www.ma-doering.de/EU/060627vhv-vmp.pdf

17 Seiten 480 kb

Meine persönliche fachliche Meinung aufgrund der auszugsweise vorliegenden Sachlage:

1. Angesetzt werden muss der Neuwert abzgl. USt.
Bedingungsgemäß hat das VU den Neupreis zu erstatten bzw. bei Preiserhöhungen den für ein gleiches Fahrzeug anzusetzen.
Bitte beachten Sie, dass Neupreis der Preis ist, der tatsächlich bezahlt wurde.
Also nicht der Listenpreis und schon gar nicht der verbindlichen Bestellung (=kein Kaufvertrag).
Ob die von der AUDI AG ~12 Prozent Nachlass den tatsächlichen Verhältnissen entsprechen sei dahingestellt.
Solche Rabatte erzielt ein geschickter Einzelkäufer.
Firmen wie SiXT etc. kaufen mit Rabatten zw. 20 und 30 Prozent ein.
Andererseits haben Konzerne ihre eigenen legalen Möglichkeiten.
Der Gutachter des VU muss seine Einschätzung insbesondere mit Blick auf die dokumentierte abrechnung des Leasingsgebers begründen,
der VN die entsprechenden vertraglich vorgesehenen Maßnahmen gegen das Gutachten einleiten.

2. Der vom Gutachter ausgewiesene Restwert beinhaltet keine USt (Fehler Gutachter).
Es besteht ein Nachbesserungsanspruch gegen den Gutachter.
Das VU nutzt die "Chance", was aber korrekt ist.
Nach Hinweis an das VU hat dieses die USt in Abzug zu bringen.
Unklar ist, welchen Restwert der "versicherungseigene" Gutachter in Ansatz gebracht hat.
Und warum das VU mal dem "eigenen", mal dem "fremden" Gutachter folgt.

Ich komme auf folgenden Regulierungsanspruch unter Berücksichtigung der AUDI-Angaben:
43.463,38 EK
22.844,83 Restwert
.300,00 SB
20.320,55 EUR

VU:
10.428,97 EUR

und teile damit im Ergebnis aufgrund der vorgelegten Sachlage die "~ 10.000 EUR Einschätzung" des Kollegen.

Hinweis:
Es handelt sich um eine Meinung, die
fachlich fehlerbehaftet sein kann,
im Sinne des Meinungsaustausches in einem abgeschlossenen Fachforum erfolgt,
und die selbstverständlich eine rechtliche Würdigung nicht ersetzen kann und soll.

Mit den besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de