Forum

PHV Beitragserhöhung kein Kündigungsgrund wegen Leistungsverb.

18.03.2005 10:35:35

Hallo Liste,

wir lernen ja gern dazu, nur bei folgendem Fall geht es mir einfach nicht in
den Kopf.
Kunde bekommt von Gesellschaft X am 30.12.2004 Rechnung über 5% mehr Beitrag
für Haftpflichtversicherung (Privat und 2 Pferde). Kein Hinweis auf Erhöhung
oder sonstiges. Daraufhin haben wir am 31.12.2004 zum 01.01.2005 wegen
Beitragserhöhung gekündigt, sonst wäre es wegen 5 Jahresvertrag erst zum
01.01.2008 möglich gewesen.
Nun lehnt X aber ab, da ja "eine Leistungsverbesserung integriert wurde".
Die Bauherrenhaftpflichtversicherung wurde auf 500.000 EURO erhöht. Das der
Kunde dies nicht wusste und nicht wünscht, interessiert X nicht. Angeblich wäre
die wiederholte Kündigung beantwortet worden, nur ist uns kein Schreiben
bekannt. Ausser eine Zahlungserrinnerung vom 10.03.2005.
Können Sie mich aufklären, was ich da falsch deute?

Mit freundlichen Grüssen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de