Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Pflege-Bahr Wer ist gut ?

08.07.2014 14:11:14

Guten Tag Wild,

vielen Dank für diese wichtige Ergänzung (wie immer halt xD).

Ebenfalls Danke Herr [Name ausgeblendet] - Mist die WW mag ich nicht -
da hat der damalige Vorstand bei einer Veranstaltung in Filderstadt
doch glatt auf meine Frage:

"Wie schaut es denn nun aus, wer geht vor Orga oder Makler -
knallhart - aber ehrlich - geantwortet : Immer die Orga.
Und das ist eigentlich bis heute so geblieben - jedenfalls in Sach oder nur bei mir.

Wenn ich auch zugeben muss, dass die Initiative gesund versichert (Ideenwerk)
ein wirklich gutes Bedingungswerk mit der WW gebastelt hat. Nur bei dem Preis
aber auch nicht jeder ;=).

Mit freundlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


08.07.2014 12:04:56

Hallo Herr [Name ausgeblendet],

bei den reinen Pflege-Bahrs haben m.E. die besten Leistungen (gilt
insbesondere für Stufen I + II) R+V, Signal/DR, AXA, Barmenia und die DFV.

Bei Aufstockung kommt es ehr auf den Gesundheitszustand an, die
"einfachsten" Gesundheitsfragen hat der Münchener Verein (fragt nur nach
wenigen bestimmten, sehr schweren Krankheiten). Leistungen sind gut (aber
nicht sehr gut) aber es ist ziemlich teuer.

Die m.E. besten Tarife insgesamt haben Allianz, SDK, Hallesche und vor allem
der neue Tarif der Württembergischen.

VG,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

08.07.2014 12:30:23

Kurze Ergänzung zum MV:

Es handelt sich nicht um Gesundheitsfragen, deren Falschbeantwortung
möglicherweise nach 10 Jahren folgenlos bliebe, sondern um eine
Ausschlussklausel, die für die gesamte Vertragsdauer gilt. Die Klausel
spricht im Übrigen von "jemals diagnostizierten Erkrankungen". Ärztliche
Arbeits- und Verdachtsdiagnosen werden dabei - so zumindest eine vorläufige,
aktuelle Antwort des VRs zu einem Fall aus meinem Büro - nicht eindeutig von
"gesicherten Diagnosen" getrennt. Was die Verpflichtung des VN zur Befragung
der eigenen Ärzte angeht (also hier auch hinsichtlich Verdachtsdiagnosen),
dürfte bekannt sein.

Die VR-Meinung dazu ist allerdings momentan noch in Abklärung befindlich.

Mit besten Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de