Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Sparkasse

19.09.2003 12:01:08

Hallo Liste,

folgender Fall: EIne Kundin legt 30.000 EURO in 5 verschiedene Fonds an. Sie gibt die entsprechenden Überweisungsträger bei ihrer Sparkasse ab. Dort wird interveniert, sie solle den Betrag doch besser in den DWS Spezial investieren, unter der Bedingung, daß der gleiche Betrag nochmals in ein Festgeld mit 4 oder 5 % gehen soll. Abgesehen von der Unverschämtheit und der Tatsache, daß die Kundin auf dieses "verlockende" Angebot natürlich nicht eingegangen ist, ist es wettbewerbsrechtlich zulässig, daß ein Sparkassenmitarbeiter hier ohne "Beratungsauftrag" in diesem Falle so agieren darf? Kennt sich da jemand aus? Danke für die Hinweise! MfG

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de