Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

VHV Kfz Versicherung, Probleme,Probleme....

17.07.2012 16:59:00

Werte Kollegen,

in letzter Zeit häufen sich die Probleme mit der VHV. Inkompetente
verbinden an Mitarbeiter ohne Kompetenzen und die mit Kompetenzen,
rufen nicht zurück, geben keine Tel.Nrn. raus und verstecken sich
hinter dieser "Mauer des Schweigens"

Beispiel des Tages aus einer heutigen Mail an die VHV:

"....letzte Woche hat mir Frau [Name ausgeblendet]dieser Sache den Rückrüf von
Frau
Köhler versprochen und zugesagt. Angerufen hat niemand. Heute rufe ich
wieder an, wieder werde ich von der ersten Dame ohne jegliche Kompetenz
zu einer zweiten, auch ohne Kompetenz, weitergeleitet. Frau [Name ausgeblendet]
im Urlaub.
Wieder wird mir der Rückruf eines Menschen mit Kompetenzen versprochen,
wieder aber passiert nichts.
Man könnte meinen es gäbe eine Vorstandanweisung nicht auf Handy Nrn
zurückzurufen, ist das so???

Sachverhalt: der Kfz Vertrag der Kundin wird von uns versehentlich mit
jährlicher Zahlweise versehen. Kundin Zahlt einen Teilbetrag und möchte
eine andere Zahlweise. Im heutigen Telefonat bekommen wir die Ansage,
dass das schriftlich (gehts noch) beantragt werden müsse und dies dann
zur, (und jetzt kommts): "...zur nächsten Hauptfälligkeit" also am
Jahresende durchgeführt werden könnte. Klassischer Fall von Dienst nach
Vorschrift.

Das ist ja genau dass, was wir nicht wollen, sondern wir wollen die
Änderung der Zahlweise sofort. Und nun zum Hammmer: obwohl der
Löwenanteil der Prämie gezahlt ist, befindet sich der Vertrag im
Mahnverfahren und da kommt er auch nicht raus wenn der Kunde nicht die
restliche Jahresprämie bezahlt. Versicherungsschutz? Keiner!!!!!!!!
Haftung: Makler!!!!!!!!

Offenbar gibt es außer dem lieben Gott niemamden bei der VHV, der
innerhalb eines solchen Vorgangs in der Lage wäre, sowohl das
Mahnverfahren zu stoppen, Versicherungsschutz herzustellen, als auch
die Zahlweise zu ändern......."

Man fasst sich an den Kopf, wie sind Ihre Erfahrungen?

Beste Grüße,

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de