Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.09.2009
Werbung

110 Azubis starten bei der Stadtsparkasse München ins Berufsleben

Bei guten Leistungen in der Ausbildung garantiert die Stadtsparkasse die Übernahme

Pünktlich zum Start des Ausbildungsjahres am 1. September 2009 beginnen heute 110 neue Auszubildende ihre Banklehre bei der Stadtsparkasse München. Insgesamt bildet Bayerns größte Sparkasse derzeit 264 Nachwuchs-Banker aus. 164 davon sind weiblich und 100 männlich, die meisten haben einen Realschulabschluss oder Abitur. Vier Berufsanfänger starten in den Studiengang Bachelor of Arts (BA) an der Berufsakademie Ravensburg, einem besonderen Bildungsweg für zielstrebige und handlungsorientierte junge Menschen. Das berufsbegleitende Studium bietet den Schlüssel für eine frühzeitige Übernahme herausfordernder Aufgaben im Beruf.

„Die Stadtsparkasse bietet traditionell sichere Arbeitsplätze“, so Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München. „Mit Geschäften, die jeder versteht, heben wir uns wohltuend von anderen Kreditinstituten ab.“ Dies habe dazu geführt, dass die Stadtsparkasse in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt habe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren davon über ein breites Angebot von Sozialleistungen wie einer Betriebssportgemeinschaft, Maßnahmen zur Gesundheitsprävention oder Mietwohnungen für das eigene Personal.

Die Ausbildung bei der Stadtsparkasse München folgt dem Konzept „ProAktiv“. Hier werden neben den fachlichen Qualifikationen insbesondere Fähigkeiten wie Kommunikation und Kooperation sowie Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme gefördert und weiterentwickelt. So lernen die Auszubildenden, eigenverantwortlich zu handeln.

Bei entsprechend guten Leistungen garantiert die Stadtsparkasse München - wie auch in den vergangenen Jahren - die Übernahme in das Angestelltenverhältnis mit vielfältigen Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Bei den letzten IHK-Prüfungen im Sommer hat die Stadtsparkasse beispielsweise 45 von 46 Prüflingen einen festen Arbeitsvertrag angeboten.

Die Ausbildung zum Bankkaufmann ist auch finanziell attraktiv: Die angehenden Banker erhalten, je nach Schulabschluss und Dauer der Ausbildungszeit, bereits im ersten Ausbildungsjahr knapp 790 Euro beziehungsweise rund 830 Euro als monatliche Ausbildungsvergütung. Zusätzlich zur monatlichen Zahlung erhalten die Azubis noch Sonderzahlungen sowie weitere Sozialleistungen und Prämien für besonders gute Leistungen.

An ihrem ersten Arbeitstag treffen sich alle neuen Auszubildenden im Verwaltungszentrum in der Ungererstraße zur so genannten Newcomer-Rallye. Dabei erhalten sie zum einen Informationen über das Berufsbild Bankkaufmann. Zum anderen lernen sie sowohl ihre jungen Kollegen als auch die verschiedenen Unternehmensbereiche der Stadtsparkasse München kennen.

Nähere Informationen zum Thema Ausbildung erhalten Interessenten im Internet unter www.sskm.de unter dem Punkt „Karriere“ oder telefonisch unter der Nummer 089-2167-6239. Der Bewerbungsstart für 2010 hat bereits begonnen: Aussagefähige Bewerbungen können an die Stadtsparkasse München, Unternehmensbereich Personal, 80791 München, gerichtet werden.



Herr Dr. Joachim Fröhler
Pr
Tel.: 089/21 67-61 62
E-Mail: presse@sskm.de

Stadtsparkasse München
Sparkassenstr. 2
80331 München, Stadt
www.sskm.de




110 neue Auszubildende haben ihre Banklehre pünktlich zum Start des Ausbildungsjahres begonnen.
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de