Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.06.2008
Werbung

125 Jahre Gesetzliche Krankenversicherung

Gemeinsam Gesundheit gestalten

Siegburg/Berlin. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) feiert Geburtstag! Im Mai 1883 verabschiedete der Reichstag auf Initiative des damaligen Reichskanzlers Otto von Bismarck das "Gesetz betreffend die Krankenversicherung der Arbeiter" und beschloss damit die Einführung der gesetzlichen Krankenversicherung. Dieses historische Ereignis war für die Spitzenverbände der Krankenkassen Anlass, den 125-jährigen Geburtstag der GKV im Rahmen eines Festaktes am 11. Juni 2008 im Berliner Admiralspalast mit ausgewählten Gästen zu feiern.

Die Festrede hielt dabei Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, das Bundesministerium für Gesundheit richtete durch den Parlamentarischen Staatssekretär Rolf Schwanitz ein Grußwort an die Veranstalter und Gäste aus dem Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung, der Politik, anderer Sozialversicherungszweige, Bundessozialgericht, Bundesversicherungsamt, der Leistungserbringer und Sozialpartnerorgani­sationen. Weitere Redner waren der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Dr. Dieter Hundt und der Bundesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Michael Sommer.

Im Namen der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen eröffnete der Verbandsvorsitzende des AEV - Arbeiter-Ersatzkassen-Verbandes e. V., Ludwig Huber, den Festakt. "Vor 125 Jahren wurde der Grundstein für ein Versicherungsmodell gelegt, das auf den Kernprinzipien von Solidarität und Selbstverwaltung basiert." Viele Reformen habe die GKV erlebt, viele Krisen und die Wiedervereinigung gemeistert. Die GKV sei zukunftsfähig! Er würdigte das Engagement aller am Gesundheitswesen Beteiligten, die GKV im Interesse der Versicherten und Beitragszahler weiterzuentwickeln. Dem Motto der Veranstaltung "Gemeinsam Gesundheit gestalten" folgend, vereine alle Beteiligten das Bestreben, die besten Konzepte und Lösungen für die medizinische Versorgung der Versicherten zu bezahlbaren Beiträgen zu entwickeln – jetzt und in Zukunft.

Auch Dr. Volker Hansen, alternierender Verwaltungsratsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes und Vorsitzender des Verwaltungsrates des neuen Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen, forderte alle Beteiligten auf, die GKV zu einem modernen, zukunftsfähigen System weiterzuentwickeln, den Wettbewerb zu intensivieren und mehr Handlungsspielräume für die Beteiligten zu schaffen. Er betonte dabei noch einmal ausdrücklich die Rolle der sozialen Selbstverwaltung, ohne die weder der Wandel in der Vergangenheit, noch das heute Erreichte, noch der Wandel in der Zukunft möglich gewesen wäre und möglich sein werde. "Die Selbstverwaltung muss gestärkt werden, sie braucht mehr Autonomie und mehr Freiheiten", fasste er sein Credo zusammen.

Jugendwettbewerb der GKV: 125 Jahre Gesundheit

Das 125-jährige Jubiläum der GKV war aber nicht nur Anlass für einen Rückblick in die Geschichte, sondern es ging auch darum, den Blick in die Zukunft zu richten. Deshalb haben die Spitzenverbände der Krankenkassen einen Jugendwettbewerb initiiert. Ziel des Wettbewerbs ist, insbesondere Schüler und Schülerinnen zu motivieren, sich mit dem Thema GKV näher zu beschäftigen. Die erste Phase dieses Wettbewerbs ist schon abgeschlossen: In einem Kreativwettbewerb wurden die
überzeugendsten Geburtstagsplakate gesucht und von einer fünfköpfigen Jury –besetzt mit Vertretern aus den Bereichen GKV, Kommunikationsdesign und Jugendkommunikation – aus den 120 Einsendungen die Gewinner ausgewählt:

Den dritten Preis und damit ein Preisgeld von 500 Euro erhielt die 17-jährige Hamburger Schülerin Nicole Kiersz für ihr selbst gezeichnetes Plakat, das sich mit der Rolle der Frau und der Bedeutung von Sport und Bewegung in den letzten 125 Jahren beschäftigt. Der zweite Platz und damit 1.500 Euro ging an die Klasse 2a der Grundschule "Juri Gagarin" in Stendal – auf fast neun Metern Länge gratulierten die 21 Zweitklässler aus sieben Nationen der GKV zum Geburtstag. Der erste Platz wurde zwei Mal vergeben und das Preisgeld von insgesamt 3.000 Euro aufgeteilt: Einen ersten Preis und damit 1.500 Euro erhielt Benjamin Allers, Student an der Freien Kunstschule Hamburg FIU, für seine Interpretation des vitruvianischen Menschen, also der von Leonardo da Vinci skizzierten geometrischen Studie des menschlichen Körpers, der als junger, dynamischer Mann den Rahmen der Idealvorstellung verlässt. Ein weiterer erster Preis und damit 1.500 Euro ging an Zorica Micic, Studentin an der WAM - Die  Medienakademie Dormund, die bei ihrem Plakat eine einfache, aber geniale Idee umgesetzt hat, indem sie die Krankenversichertenkarte zu einer Glückwunschkarte umgewandelt hat. Diese vermittelt, wofür die GKV steht: Sicherheit seit 1883 für 70 Mio. Versicherte mit einer Leistung – für alle gleich umfassend. Die Gewinner bekamen ihre Preise beim Festakt der GKV in Berlin von der Bundeskanzlerin, dem Parlamentarischen Staatssekretär Rolf Schwanitz und dem AEV-Verbandsvorsitzenden Ludwig Huber überreicht. Gleichzeitig wurde die zweite Phase des Wettbewerbs gestartet – ein Konzeptwettbewerb, bei dem das beste didaktische Konzept für eine jugendgerechte Aufbereitung des Themas GKV z. B. im Unterricht gesucht wird. Bis November dieses Jahres können in diesem Sinne pädagogische Ideen und Projekte, Best-Practice-Beispiele, Videofilme oder Websites eingereicht werden – den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Die besten Arbeiten werden wiederum Ende des Jahres prämiert.



Frau Michaela Gottfried
Tel.: 02241 108-293
E-Mail: presse@vdak-aev.de

Verband der Angestellten-Krankenkassen e.V.
Frankfurter Straße 84
53721 Siegburg
www.vdak-aev.de

Download

110608 Gewinner.pdf (418,21 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de