dvb-Pressespiegel

Werbung
28.03.2011 - dvb-Presseservice

29. März: Expertentelefon Pflege

Für Angehörige von Pflegebedürftigen ist es nicht leicht, die richtige Hilfe zu organisieren. Doch auch hier gibt es immer mehr Hilfsangebote. So gibt es seit 2008 die „zusätzlichen Betreuungsleistungen“. Sie gelten auch für Betroffene, deren Pflegedürftigkeit noch unter der „Pflegestufe I“ liegt und einen sogenannten „erheblichen allgemeinen Betreuungsbedarf“ haben. Für Betreuungsleistungen durch anerkannte Anbieter stellt die Pflegeversicherung einen Grundbetrag von 100 Euro oder als erhöhten Betrag von bis zu 200 Euro im Monat zur Verfügung. Die BKK·VBU hat am Dienstag, dem 29. März 2011, ein Expertentelefon Pflege geschaltet. In der Zeit von 10 bis 13 Uhr stehen Fachleute des KompetenzCenters Pflege den Anrufern Rede und Antwort. Unter der Rufnummer 030 726 12 - 2626 (zum Ortstarif) werden Fragen zu Leistungen aus der Pflegeversicherung beantwortet. Die Experten helfen aber auch bei der Suche nach geeigneten Pflegediensten, Tageskliniken oder Pflegeheimen.



Frau Ellen Zimmermann
Pressesprecherin
Tel.: 030 / 7 26 12-1315

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de

Die BKK·VBU ist mit 300.000 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse mit Sitz in den neuen Bundesländern und Berlin. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Versicherte von bezuschussten Präventionsprogrammen, außergewöhnlichen Zusatzleistungen und einer vom TÜV Thüringen mit Sehr gut zertifizierten Servicequalität. Die BKK·VBU wird bis 2012 keinen Zusatzbeitrag erheben. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de.

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de