Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.01.2010
Werbung

7. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte /-innen (DVA) bietet praxisgerechtes Fachwissen

Vom 26. bis 27. Februar 2010 findet die 7. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte/-innen der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) in Dortmund statt. Die Alumnitagung bietet DVA Absolventen eine professionelle Plattform, um eigenes Fachwissen zu erweitern und „über den Tellerrand“ hinauszuschauen. Unter den Alumnis ist die Veranstaltung mittlerweile eine bewährte Konstante zum Jahresauftakt: Allein 2009 vergaben beinahe 100 % der über 100 Teilnehmer/-innen Höchstnoten bei der Beurteilung der Tagung.

Die diesjährige Agenda greift Themen der gegenwärtigen Finanzkrise auf: An zwei Tagen werden die Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Sozialsysteme, der Ruf der Versicherungsbranche und die aktuellen Trends in der privaten Vorsorge eingehend betrachtet und diskutiert. Referieren werden dazu Reinhold Schulte, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe, Professor Horst Müller-Peters von der Fachhochschule Köln und Dietmar Bläsing, Mitglied der Vorstände der VOLKSWOHL BUND Versicherungen und auch Alumni der DVA. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei aus acht Workshopthemen nach ihren individuellen Interessen auswählen. Zusätzlich wird über die Ergebnisse zwei weiterer Workshops informiert.

Die acht zur Auswahl stehenden Workshopthemen greifen folgende aktuelle Fragestellungen auf:

Aktuelle Probleme der D&O Versicherung

(Professor Dr. Robert Koch, LL.M. (McGill), Universität Hamburg, Geschäftsführender Direktor des Seminars für Versicherungswissenschaft und Direktor des LL.M.-Programms Versicherungsrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaften; Dozent am DVA Studienort Hamburg)

Der Workshop greift die aktuelle Streitfragen in der D&O-Versicherung auf. Anschließend werden diese unter Berücksichtigung des VorstAG neue Gestaltungsmöglichkeiten der D&O-Versicherung diskutiert und erörtert.

Compliance in der Versicherungswirtschaft

(RA Jürgen Bürkle, Leiter Konzern-Rechtsabteilung, Compliance-Officer Stuttgarter Lebensversicherung a.G)

Der Workshop befasst sich nach einer Einführung in die Grundlagen der Versicherungscompliance mit der praktischen Umsetzung im Unternehmensalltag. Es sollen Vorschläge für ein Compliance- System sowie für die effektive und effiziente Zusammenarbeit der Compliance-Funktion mit anderen internen Beratungs- und Überwachungsfunktionen erarbeitet werden.

Solvency II

(Dr. Mirko Kraft; Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Referent Risikomanagement/Solvency II)

Das neue europäische Versicherungsaufsichtsrecht Solvency II wird ab 2012 gelten: Was bedeutet dies in der Umsetzung für die Unternehmen? Und wie wird sich Solvency II auf die Finanzmarktstabilität auswirken? Der Workshop soll darauf erste Antworten geben.

Ruiniert die Finanzkrise die berufliche Altersvorsorge?

(Robert Gurtner, Schweizerische Mobiliar Holding AG, Interne Revision; DVA Absolvent Schweiz)

Die helvetische Variante der Altersvorsorge ist Symbol für den schützenden Hafen vor den verschiedenen Unwettern und Stürmen. Der Workshop zeigt auf, wieweit das Modell auch vor dem Orkan der Finanzmarktkrise schützt.

Innovationsmanagement – Möglichkeiten von der Industrie zu lernen

(Walter Ganz, Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Leiter der Forschungsbereiche Dienstleistungs- & Personalmanagement)

Erläuterungen zur systematischen Entwicklung innovativer Dienstleistungen rund um die Produkte der Finanzdienstleister (Versicherungen, Bausparkassen und Banken), in Anlehnung an das klassische Innovationsmanagement in der Industrie. Der Workshop beschäftigt sich mit den grundlegenden Unterschieden zwischen der Produktentwicklung z.B. im Maschinen-/Automobilbau und im Dienstleistungssektor.

Honorarberatung vs. Provisionsvermittlung – Vergütung und Transparenz nach Bankenkrise und Bundestagswahl

(RA Ralf Bolle, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), Abt. Außendienst & Maklerfragen; Absolvent Berlin)

Auf europäischer und nationaler Ebene werden nach der sog. Lehman-Pleite legislative Maßnahmen zur Regulierung von Versicherungs- und Finanzvermittlern diskutiert. Diese betreffen einerseits die Form der Vergütung via Provision/Courtage oder Honorar und andererseits die Offenlegung von Kosten oder Vergütungen. Im Workshop sollen mögliche gesetzliche Regelungen dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Versicherungsvermittlung beleuchtet werden.

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Theorie & Praxis

(Christa Raddatz-Walter, Teamleiterin Leistungsdienst; Thomas Lack, Leiter Case- u. Netzwerkmanagement, beide Basler Versicherung; DVA Absolventen Schweiz)

Das betriebliche Gesundheitsmanagement hat aufgrund der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung an Bedeutung gewonnen. Im Workshop betrachten wir die Rolle des Versicherers in diesem Prozess etwas genauer und zeigen anhand eines Beispiels die praktische Umsetzung auf.

Die Finanzkrise – Auswirkungen auf die Kapitalanlagen und deren Bilanzierung

(Prof. Dr. Hans-Peter Mehring, Institut für Versicherungswesen der FH Köln, Professor für Allg. Versicherungslehre und Rechnungswesen der Versicherungsunternehmen inkl. Controlling; Dozent Studienort Köln)

Gegenstand des Workshops sind die Ursachen und Wirkungen der Finanzkrise auf Versicherungsunternehmen. Diskutiert werden darüber hinaus die Auswirkungen in den verschiedenen Sparten, bilanzielle Konsequenzen der Finanzkrise und Überlegungen zur Produktgestaltung.

Das detaillierte Tagungsprogramm inklusive Anmeldeformular kann unter www.versicherungsakademie.de abgerufen werden. Anmeldungen zur 7. Alumnitagung für Versicherungsbetriebswirte/-innen sind bis zum 27. Januar 2010 möglich; die Tagesgebühr beträgt 320,- Euro.

Weitere Fachinformationen:

Stephanie Greil

Deutsche Versicherungsakademie (DVA) GmbH

Arabellastraße 29

81925 München

Telefon 089 455547-722

Telefax 089 455547-710

E-Mail: stephanie.greil@versicherungsakademie.de



Frau Sylke Zellner
Tel.: 089 455547-752
Fax: 089 455547-710
E-Mail: sylke.zellner@versicherungsakademie.de

Deutsche Versicherungsakademie GmbH
Arabellastraße 29
81925 München
Deutschland
http://www.versicherungsakademie.de

Über die Deutsche Versicherungsakademie (DVA)

Die Deutsche Versicherungsakademie (DVA) GmbH wurde von den drei Branchenverbänden (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland e.V. (agv) und Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V.) gegründet und bündelt deren überbetrieblichen Bildungsangebote. Sie versteht sich als branchenspezifischer Dienstleister für Versicherungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen und ihre Partner. Sie ist Partner im so genannten Bildungsnetzwerk Versicherungswirtschaft. Hierzu gehören neben der DVA das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. und die regionalen Berufsbildungswerke der Deutschen Versicherungswirtschaft. Das Bildungsangebot der DVA umfasst Studiengänge, Seminare und Tagungen für Einzelpersonen und maßgefertigt für Unternehmen. Dabei bietet sie qualitätsgesicherte Abschlüsse und Bildungskonzepte und setzt innovative Lernmethoden ein (u.a. E-Learning). Ausgewählte DVA-Zahlen: Jährlich rund: 12.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen - 900 Absolventen bei Lehr- und Studiengängen mit DVA Abschluss - 300 Veranstaltungstermine für offen angebotene Bildungsangebote - 300 maßgefertigte Inhouse-Projekte für Unternehmen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de