Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.02.2011
Werbung

AFA AG: BETRUG durch versteckte Abschlusskosten bei Lebensversicherungen muss beendet werden.

Berlin, 16. Februar 2011. Der unabhängige Finanzvertrieb AFA AG mit Sitz in Cottbus und Berlin begrüßt den Vorstoß des deutschen Branchenführers Allianz AG in Richtung Kostentransparenz und fordert darüber hinaus Standardisierung von Lebensversicherungspolicen. Dies sei für die Branche überlebenswichtig, weil sonst auf lange Sicht der Kunde das Vertrauen in den Markt insgesamt verliere, sagt Stefan Granel, Vorstand der AFA AG.
Ein für die Branche der deutschen Lebensversicherer bemerkenswerten Vorstoß durch die Allianz AG hinsichtlich der Offenlegung verschiedener Kostenfaktoren beim Abschluss einer Lebensversicherung könnte für den Markt  zum wegweisenden Schritt werden. „Die Allianz zeigt allen Versicherern in welche Richtung der Trend weist: zu mehr Transparenz und mehr Ehrlichkeit im Geschäft mit Lebensversicherungen. Und somit zur Vermeidung von legalem BETRUG,“ so AFA AG-Vorstand Stefan Granel.   
Gemäß einem Urteil des Landgerichts Hamburg aus dem Jahr 1983 dürfen eine Vielzahl von Lebensversicherungen als „legaler BETRUG“ bezeichnet werden, betont die AFA AG, da viele Kostenfaktoren in den Policen vor dem Kunden trickreich verborgen werden (Urteil: AZ 74 047/ 83).
Für Stefan Granel ist der Allianz-Vorstoß jedoch nur ein erster Schritt. Der Vorstand der AFA AG: „BETRUG mit versteckten Kosten kann erst Einhalt geboten werden, wenn es Standards gibt, an die sich alle Versicherer halten müssen. Entsprechende Bemühungen von Verbraucherschützern werden jedoch durch die massive Lobbyarbeit vieler großer Versicherungen bei der Bundesregierung zunichte gemacht. Echte Transparenz wird es erst dann geben, wenn der Kunde nicht nur die Kosten in Prozent dargestellt bekommt, sondern alle Kosten in Euro und Cent für ihn sichtbar und leicht verständlich genannt werden.“


Über AFA: Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Cottbus. Die Versicherungsfachleute und Systemunternehmer der AFA AG weisen eine anerkannte Ausbildung nach EU-Richtlinien mit IHK-Abschluss auf. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten so gemäß der seit 2007 implementierten EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Im Jahr 2010 wurden 750 kostenfreie Ausbildungsplätze von der AFA AG zur Verfügung gestellt.


Pressekontakt: Martin Ruske, AFA AG, Ostrower Straße 4a, 03046 Cottbus, Tel.: +49 355 289436-00 oder + 49 172 7993323, E-Mail: mruske@afa-finanz.de


Die Allgemeine Finanz- und Assekuranzvermittlung (AFA AG) ist ein unabhängiger Finanzvertrieb mit Sitz in Cottbus. Die Versicherungsfachleute und Systemunternehmer der AFA AG weisen eine anerkannte Ausbildung nach EU-Richtlinien mit IHK-Abschluss auf. Zudem sind sie in das EU-Vermittlerregister eingetragen und arbeiten so gemäß der seit 2007 implementierten EU-Richtlinie für Finanzdienstleister. Im Jahr 2010 wurden 750 kostenfreie Ausbildungsplätze von der AFA AG zur Verfügung gestellt.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de