Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.12.2005
Werbung

AOK-Beitrag bleibt stabil

Die AOK Baden-Württemberg wird ihren Beitragssatz im kommenden Jahr stabil halten. Das hat der AOK-Verwaltungsrat am Dienstag (06.12.2005) beschlossen. "Die Finanzsituation wird sich nächstes Jahr durch Vereinbarungen der großen Koalition nicht verschlechtern und bringt somit Stabilität. Dazu kommen die eigenen AOK-Bemühungen zur Straffung von Geschäftsprozessen und zur zielgenauen Leistungserbringung", so Günter Güner, Vorsitzender des Verwaltungsrats der AOK Baden-Württemberg.

Für die Zukunft der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hält der AOK-Verwaltungsrat eine Finanzreform für unerlässlich. Für deren Erfolg seien aber weniger einzelne Reformmodelle als vielmehr klare Ziele und die konsequente Umsetzung maßgebend. Laut Güner muss eine Finanzreform die Basis der solidarischen Finanzierung erweitern und dabei die ökonomische Leistungsfähigkeit jedes einzelnen berücksichtigen. Außerdem seien die Rahmenbedingungen für mehr Kassenwettbewerb, vor allem auf den Feldern Qualität und Wirtschaftlichkeit, zu verbessern. Hierzu gehöre vorneweg die Einführung des sogenannten morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA). Zur Erschließung von Wirtschaftlichkeitsreserven ist der Wettbewerb auf der Seite der Leistungserbringer zu fördern.



Pressestelle
Herr
Tel.: 0711 25 93-234
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
Deutschland
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert rund 4 Millionen Menschen in Baden-Württemberg und betreut rund 255.000 Arbeitgeber. In 38 AOK-Bezirksdirektionen mit über 300 KundenCentern kümmern sich rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Belange der Versicherten. Das jährliche Ausgabenvolumen bei der Kranken- und Pflegeversicherung liegt bei rund 10 Milliarden Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de