Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.04.2008
Werbung

AOK zum Weltgesundheitstag 2008 - Umweltschutz ist Gesundheitsschutz - dazu kann jeder seinen Beitrag leisten

"Klimaschutz ist Umweltschutz. Und Umweltschutz ist Gesundheitsschutz. Denn Gesundheit ist ohne eine gesunde Umwelt nicht denkbar. Deshalb engagiert sich die Gesundheitskasse AOK immer auch für den Schutz der Umwelt." Dies erklärt der Vorstandsvorsitzende der AOK Baden-Württemberg, Dr. Rolf Hoberg, zum Weltgesundheitstag am 7. April 2008. Das deutsche Motto des Weltgesundheitstages lautet: "Vom Seuchenschutz bis zum Klimawandel - 60 Jahre WHO".

Schon in den 90er Jahren habe die AOK Baden-Württemberg, so Hoberg weiter, das wegweisende Modellprojekt "Umweltschutz im Krankenhaus mit der AOK" mit auf den Weg gebracht und so im Krankenhausbereich ein Umdenken in puncto Abfallvermeidung und Ressourcenschonung eingeleitet. Darüber hinaus unterstütze die AOK die Ziele des Öko-Landbaus und setze mit Veranstaltungen wie dem AOK-Radsonntag oder der von ihr unterstützten Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" immer wieder Signale auch für den Schutz der Umwelt. Denn Radfahren sei nicht nur gesund, sondern auch besonders umweltfreundlich: keine Abgase, kein Lärm. Der AOK-Vorstandschef: "Vom Radfahren bis hin zur Müllvermeidung kann jeder einzelne seinen Beitrag für eine gesündere Umwelt leisten."

Besonders in den eigenen vier Wänden. Durch zuviel Chemie im Haushalt, unzureichende Belüftung und "Staubfänger" wie schwere Teppiche, Vorhänge und Plüschsofas sei die Raumluft in manchen Wohnungen stärker schadstoffbelastet als die Außenluft. Hinzu komme, dass aus Wohnmobiliar, Fußböden, Wänden, (Holz-)Decken usw. "versteckte" Schadstoffe ausdünsten könnten. "Ein ungesundes Raumklima kann zu Erkrankungen führen", so Hoberg. "Wir haben schon vor Jahren auf diese Problematik reagiert und bieten unseren Versicherten bei Erkrankungen unklaren Ursprungs, die möglicherweise auf Schadstoffbelastungen im Wohnumfeld zurückzuführen sind, einen Umweltmedizinischen Beratungsservice an. Dieser Beratungsservice, zu dem wir einen Kooperationsvertrag mit der Ärzteschaft abgeschlossen haben, wird von entsprechend qualifizierten, zugelassenen Ärzten durchgeführt und beinhaltet u.a. eine umfassende umweltmedizinische Beratung, die Möglichkeit einer Wohnraumbegehung und ggf. Erörterung weiterer Maßnahmen sowie einen abschließenden ärztlichen Befund."



Herr Sascha Kirmeß
Tel.: 0711 2593-166
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,9 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Weitere Informationen zur AOK Baden-Württemberg im Internet unter: www.aok-bw.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de