Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.05.2008
Werbung

AOK zum Weltnichtrauchertag: Immer noch rauchen viel zu viele Jugendliche

Erwachsene sollten mit gutem Beispiel vorangehen

Rauchen liegt bei Jugendlichen nicht mehr ganz so im Trend. Trotzdem sind auch die aktuellen Zahlen alarmierend, denn nach Angaben des Deutschen Krebsforschungszentrums rauchen in Deutschland über 1,3 Millionen Kinder und Jugendliche. Sie gefährden damit nicht nur akut ihre Gesundheit. In vielen Fällen bedeutet der erste Griff zur Zigarette auch den Einstieg in eine lebenslange "Raucherkarriere". Darauf weist die AOK-Baden-Württemberg zum Weltnichtrauchertag 2008 hin. Der Weltnichtrauchertag steht unter dem Motto: "Rauchfreie Jugend."

"Wer früh mit dem Rauchen anfängt, wird auch leichter abhängig. Rauchprävention im Kindes- und Jugendalter ist deshalb ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge", betont Dr. Rolf Hoberg, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. "Wir unterstützen die Aktion \'Be Smart - Don\'t Start\', einen freiwilligen Wettbewerb für Schulklassen, der 11- bis 14-Jährigen das Thema Nichtrauchen nahebringen und attraktiv machen soll." Wie der AOK-Vorsitzende weiter erläutert, sei es Ziel dieser Aktion, dass Kinder und Jugendliche gar nicht oder erst später mit dem Rauchen anfangen. Und bei Kindern und Jugendlichen, die schon gelegentlich zur Zigarette greifen, soll zumindest verhindert werden, dass sie regelmäßige Raucher werden.

Ein wichtiger Ansatz bei der Rauchprävention sei auch die Vorbildfunktion von Erwachsenen, besonders der Eltern. Hoberg: "Kinder und Jugendliche aus Raucherfamilien sind eher gefährdet, selbst mit dem Rauchen anzufangen. Auch sind sie dem Risiko des Passivrauchens ausgesetzt. Hilfen für Erwachsene, vom blauen Dunst loszukommen, sind nicht zuletzt auch unter diesem Aspekt zu sehen. Hier engagiert sich die AOK sehr intensiv auch mit eigenen Angeboten."

Damit sie mit gutem Beispiel vorangehen und ihrer Gesundheit Gutes tun, unterstützt die AOK Raucher unter anderem durch das Internet-Programm "Ich werde Nichtraucher" Schritt für Schritt bei der Entwöhnung. Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.aok.de -> Ich werde Nichtraucher. Darüber hinaus bietet die AOK vielerorts spezielle Kurse an: In Raucher-Entwöhnungsseminaren werden Raucher von erfahrenen Experten individuell betreut und auf dem Weg in ein rauchfreies Leben begleitet. Die Teilnahme an den Seminaren ist für AOK-Versicherte kostenlos.



Herr Sascha Kirmeß
Tel.: 0711 2593-166
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,7 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Weitere Informationen zur AOK Baden-Württemberg im Internet unter: www.aok-bw.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de