Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.04.2007
Werbung

AXA führt Allgefahrendeckung in der Kfz-Versicherung ein

Baustein optimum plus ergänzt Vollkasko und schafft mehr Transparenz

Köln – Mit dem neuen Baustein optimum plus als Ergänzung der Vollkaskoversicherung sind Autofahrer bei AXA gegen alle Schäden abgesichert, die nicht explizit an einer kurzen, übersichtlichen und abschließenden Aufzählung in den Bedingungen ausgeschlossen sind. Damit macht der Versicherer seinen Kraftfahrt-Tarif ab 1. Mai 2007 transparenter und beugt gleichzeitig Streitigkeiten im Schadenfall vor.  

Springt beispielsweise während einer Fahrt die Motorhaube auf und schlägt aufs Fahrzeugdach, übernimmt AXA die Kosten für den Schaden, wenn der Versicherungsnehmer den Baustein optimum plus abgeschlossen hat. Mit einer klassischen Vollkaskoversicherung ist dieser Schaden als sogenannter Betriebsschaden nicht abgedeckt – wobei der Großteil der Versicherten fälschlicherweise vom Gegenteil ausgeht: Rund 80 Prozent der Kfz-Versicherten glauben, dass dieser Schaden entweder in der Haftpflicht-, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung gedeckt ist. Dies ergab eine im Auftrag von AXA durchgeführte repräsentative Befragung. Gleichzeitig, so die Ergebnisse, wünschen sich die Kunden ein „Plus" an Schutz.

optimum plus schafft Sicherheit und Transparenz

Das Konzept des neuen Bausteins optimum plus ist in der Kraftfahrtversicherung für Privatkunden neu: Er erweitert die Vollkasko-Deckung um Schadenereignisse, die nicht in die bisherige Definition fallen. Bisher sind neben den Tatbeständen der Teilkasko noch Schäden durch Unfall sowie mut- und böswillige Beschädigung durch betriebsfremde Personen versichert. Für Schäden, die aus anderen Ursachen entstehen, besteht kein Versicherungsschutz. Das gilt zum Beispiel auch, wenn der eigene Pkw während der Probefahrt vom Kaufinteressenten gestohlen wird. Ausgeschlossen sind in der neuen Deckung von AXA nur noch mutwilliges Fehlverhalten wie Fahren ohne Führerschein, extreme Ausnahmezustände, beispielsweise Krieg, sowie Verschleiß, zum Beispiel von elektronischen Teilen. Der Baustein ist in der Produktlinie Kraftfahrt für zehn Prozent Zusatzbeitrag auf die Vollkasko zu haben.

joker plus – im Schadenfall das Ass im Ärmel

Um im Schadenfall eine Rückstufung in niedrigere Schadensfreiheitsklassen auszuschließen, bietet AXA ab Mai außerdem den Leistungsbaustein joker plus an. Er kann ab Schadensfreiheitsklasse vier und einem Alter von 25 Jahren abgeschlossen werden. Damit haben Kunden von AXA quasi einen Schaden pro Jahr frei, ohne dass sie in eine niedrigere SF-Klasse zurückgestuft werden oder sich der Versicherungsbeitrag erhöht. Der Mehrbeitrag für joker plus beträgt 15 Prozent auf den Haftpflicht- und Vollkaskobeitrag, für gewerblich genutzte Pkw sind es 20 Prozent.

Immer mobil mit mobil plus

Beim neuen Baustein mobil plus muss der Kunde sich nach einem Schaden um fast nichts mehr kümmern: AXA organisiert die Reparatur in einer qualitätsgeprüften Partnerwerkstatt, der Versicherte bekommt ein Ersatzfahrzeug, profitiert vom Hol- und Bringservice und einer Fahrzeuginnen- und Außenreinigung. Die Herstellergarantie bleibt dabei erhalten, denn die Reparatur erfolgt nach Herstellervorgaben und ausschließlich mit Originalteilen. Wer diesen Baustein abschließt, spart zudem noch fünf Prozent seines Gesamtbeitrags. Im Gegenzug verpflichtet er sich, für die Reparatur aller Karosserie- und Glasschäden ausschließlich die Partnerwerkstätten von AXA zu nutzen.

Für Sparfüchse: Baustein spezial für die Basisabsicherung

Neu bei der Produktlinie Kraftfahrt alternativ ist der Baustein spezial. Zu besonders attraktiven Beiträgen – mit bis zu zehn Prozent Nachlass – erhält der Kunde eine Basisabsicherung für sein Auto. Dafür verzichtet er u.a. auf den sonst enthaltenen Schutzbrief, eine Neupreisentschädigung und die Mallorca-Police. Außerdem ist die Reparatur von Karosserie- und Glasschäden in den Partnerwerkstätten von AXA obligatorisch.

Clever kombiniert

Durch die neuen Bausteine können Kunden von AXA ihre Kraftfahrt-Versicherung ganz nach ihren Leistungs- und Preiserwartungen gestalten. Dabei lassen sich die Bausteine optimum plus, joker plus und mobil plus auch kombinieren. Zum Beispiel optimum plus, für transparenten „Rundum-sorglos-Schutz" und mobil plus für größtmögliche Mobilität im Schadenfall. Ein positiver Nebeneffekt: Der mobil plus-Nachlass kompensiert nahezu den Zusatzbeitrag für optimum plus. Alle Bausteine können Versicherte bei Neuverträgen, einem Fahrzeugwechsel oder zur Hauptfälligkeit abschließen.



Frau Sabine Friedrich
Tel.: +49 (0) 221-148 3 13 74
Fax: +49 (0) 221-148 3 00 44
E-Mail: sabine.friedrich@axa.de

AXA Konzern AG
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de