Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.10.2005
Werbung

Aktionsbündnis für berufliche Teilhabe gegründet

Aktionsbündnis für berufliche Teilhabe Sozialverband Deutschland (SoVD) Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Berufsförderungswerke Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung

Die oben genannten fünf Organisationen haben sich zum Aktionsbündnis für berufliche Teilhabe zusammengeschlossen. Ziel ist, gemeinsam für eine qualifizierte Ausbildung und dauerhafte berufliche Teilhabe von behinderten Menschen einzutreten. Wir stellen mit Sorge fest, dass behinderte Menschen aufgrund der äußerst schwierigen Arbeitsmarktlage zunehmend von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Die Bereitschaft der Unternehmen und Betriebe, behinderte Menschen auszubilden, ist dramatisch zurückgegangen.

Verschärft wird die Situation durch eine immer stärker fiskalisch ausgerichtete Rehabilitationspolitik der Bundesagentur für Arbeit. Dies wirkt sich äußerst negativ auf behinderte Menschen und die bewährten Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation aus: Die Berufsbildungs- und Berufsförderungswerke beklagen teilweise einen erheblichen Belegungsrückgang und befürchten die Entlassung einer Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Integrationsfirmen verzeichnen eine massive Kürzung der Eingliederungszuschüsse für behinderte Menschen. Für die Integrationsfachdienste sind die finanziellen Grundlagen für ihren weit reichenden Vermittlungs- und Betreuungsauftrag keineswegs gesichert. Diese Fehlentwicklungen müssen dringend korrigiert werden.

Das Aktionsbündnis hat sich in einem Schreiben an die CDU-Parteivorsitzende Angela Merkel und den SPD-Parteivorsitzenden Franz Müntefering gewandt. Wir fordern von der neuen Bundesregierung ein klares Bekenntnis zur Integration und beruflichen Teilhabe behinderter Menschen. Die Bundesagentur für Arbeit darf sich keinesfalls von ihrem Vermittlungsauftrag für behinderte Menschen zurückziehen.

Das Aktionsbündnis setzt sich mit vereinter Kraft dafür ein, dass behinderte Menschen eine Chance auf qualifizierte Ausbildung und Arbeit erhalten.

Das Aktionsbündnis soll durch Aufnahme weiterer Partner ausgebaut werden.



Pressestelle
Frau Dorothee Winden
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: pressestelle@sovd.de

Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD)
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Deutschland
www.sovd.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de