Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.08.2006
Werbung

Allianz IndexPolice erfolgreich platziert

Gesamtvolumen von über 200 Millionen Euro / Hohe Einmalbeiträge / Entwicklung gemeinsam mit anderen Allianz Gesellschaften

Die Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben), Deutschlands Marktführer in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge, hat ein neuartiges Produktkonzept auf den deutschen Versicherungsmarkt gebracht, das die Lücken zwischen Kapitalmarkt und Versicherungswelt schließt. Dieses wurde vom Start weg mit Erfolg verkauft. Über 8.100 Kunden haben die Allianz IndexPolice abgeschlossen. Allianz Leben erzielte so ein Gesamtvolumen von über 200 Millionen Euro. „Die Einführung der neuen Police ist damit sehr erfolgreich gewesen“, verdeutlicht Dr. Maximilian Zimmerer, Vorstandsvorsitzender von Allianz Leben. Die Allianz überlege deshalb gerade, ob im kommenden Herbst eine weitere Tranche der IndexPolice am Markt platziert werden solle, so Zimmerer weiter.

Der durchschnittliche Einmalbeitrag der Allianz IndexPolice belief sich auf rund 26.000 Euro. 28 Policen wurden über eine Summe von über 250.000 Euro abgeschlossen – das Highlight war ein Einmalbeitrag von 2 Millionen Euro. „Mit Produkten wie der IndexPolice wollen wir verstärkt vermögende Kunden ansprechen, die bei ihrer Altersvorsorge auf Sicherheit setzen und zugleich renditeorientiert sind“, erläutert der Vorstands-Chef von Allianz Leben.

Dank der Ausgestaltung als Rentenversicherung haben die Kunden bei der Auszahlung alle Möglichkeiten. Entscheiden sie sich für die Rente, müssen sie nur auf den Ertragsanteil Steuern zahlen. Wählt der Kunde dagegen eine einmalige Kapitalzahlung, dann ist im Vergleich zu einer Direktanlage der Wertzuwachs zur Hälfte steuerfrei. Die Voraussetzungen: Eine Laufzeit von mindestens 12 Jahren sowie eine Auszahlung ab dem vollendeten 60. Lebensjahr.

Der Schutz der Vermögensanlage bei Tod des Versicherungsnehmers ist ebenfalls gewährleistet. Vor Rentenbeginn erfolgt die Auszahlung des aktuellen Policenwerts, während der Laufzeit des Garantiezertifikats mindestens in Höhe des gezahlten Einmalbeitrags. Nach Rentenbeginn wird das vorhandene Vorsorgekapital abzüglich bereits gezahlter Renten ausbezahlt. Alternativ ist hier auch der Einschluss einer Rentengarantiezeit möglich. 

Um während der Vertragslaufzeit flexibel zu bleiben und speziellen weiteren Bedarf des Versicherungsnehmers abzudecken, bietet die Allianz IndexPolice den Anlegern verschiedene Optionen: Der Kunde kann zum Beispiel vor Rentenbeginn jederzeit und in unbegrenzter Anzahl Kapitalentnahmen aus seinem Vertrag abrufen oder ein Policendarlehen erhalten.

In die Allianz IndexPolice sind auch Erfahrungen der Allianz Gesellschaften in den USA, Österreich und Frankreich eingeflossen: In allen drei Ländern sind Policen auf der Basis von Aktienindices sehr erfolgreich. Denn nach dem Auf und Ab der Börsen stehen bei den Anlegern verstärkt Produkte mit Garantiekomponente im Vordergrund. Sie bieten neben der Renditechance zusätzlich eine Kapitalabsicherung. Auch in Deutschland wächst das Interesse an Zertifikaten. Nach Angaben des Deutschen Derivate Instituts (DDI) besaßen Ende März 2005 bereits 3,9 Millionen Bundesbürger Zertifikate, das sind immerhin fast fünf Prozent der Bevölkerung.


Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen Vorbehalten.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Soweit wir in dieser Meldung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen ergeben sich eventuell Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und -märkten, aus Akquisitionen sowie der anschließenden Integration von Unternehmen und aus Restrukturierungsmaßnahmen. Abweichungen können außerdem auch aus dem Ausmaß oder der Häufigkeit von Versicherungsfällen, Stornoraten, Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen und, insbesondere im Bankbereich, aus der Ausfallrate von Kreditnehmern resultieren. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte und der Wechselkurse, sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher Regelungen, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung Zukunftsaussagen zu aktualisieren.

Keine Pflicht zur Aktualisierung

Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.



Unternehmenskommunikation
Herr Udo Rössler
Tel.: 0711.663-2220
Fax: 0711.663-3811
E-Mail: udo.roessler@allianz.de

Allianz Lebensversicherungs-AG
Reinsburgstraße 19
70178 Stuttgart
Deutschland
www.allianz.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de