Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.10.2006
Werbung

Allianz SE in Italien gelistet

Die Aktien der Allianz SE sind nach abgeschlossener Verschmelzung mit der RAS an der Börse in Mailand gelistet.

Die Allianz teilt die erstmalige Börsenzulassung ihrer Aktie in Italien mit. Die heutige Einführung der Allianz SE Aktie im MTA International, einem Segment des MTA (Mercato Telematico Azionario), ist der letzte Schritt im Zusammenhang mit der Verschmelzung der RAS Holding S.p.A. auf die ehemalige Allianz AG zur Gründung einer Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea - SE).

"Durch die vollständige Integration der RAS in die Allianz vereinfachen wir unsere Unternehmensstrukturen in Europa. Damit schaffen wir günstige Voraussetzungen, um die sich in Zukunft ergebenden geschäftlichen Möglichkeiten in Europa besser wahrnehmen zu können", sagte Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz. "Dies zeigt auch ganz klar unser Engagement für Italien, dem zweitgrößten Markt für Versicherungsdienstleistungen in Europa, wo wir hervorragende Wachstumsmöglichkeiten sehen."

"Wir haben in diesem Land beachtlich investiert, unter anderem auch in italienische Wertpapiere für unsere Versicherungsnehmer, die sich auf mehrere zehn Milliarden Euro belaufen", fügte er hinzu.

Allianz Gruppe ist italienischer geworden

"Die erfolgreiche Verschmelzung bedeutet, dass die Allianz Gruppe insgesamt seit heute italienischer geworden ist", sagte Enrico Cucchiani, als Vorstandsmitglied der Allianz SE verantwortlich für Südeuropa, inklusive Italien.

"Die Aktionäre der ehemaligen RAS besitzen nun fast sechs Prozent der Aktien der Allianz SE. Sie werden nunmehr direkt von den globalen Aktivitäten der Allianz profitieren. Neben den alten EU-Mitgliedstaaten ist die Allianz auch in den attraktiven Wachstumsmärkten in Mittel- und Osteuropa, Asien-Pazifik sowie Nord- und Südamerika gut positioniert und gehört weltweit zu den größten Vermögensverwaltern."

Seit über 30 Jahren in Italien präsent

Seit über 30 Jahren ist die Allianz in Italien präsent: Zunächst mit der Allianz Pace, gefolgt von dem Erwerb der Mehrheit an RAS 1984 und dem Kauf von Lloyd Adriatico 1995.

Mit ihren Tochtergesellschaften ist die Allianz der zweitgrößte Versicherer auf dem italienischen Markt, mit Prämieneinnahmen von 14,7 Milliarden Euro und sieben Millionen Kunden sowie weiteren 480.000 Kunden der Rasbank, dem Bankunternehmen der italienischen Gruppe. Die verwalteten Kapitalanlagen für Drittkunden belaufen sich auf 19 Milliarden Euro.

"Die vollständige Integration der RAS in die Allianz bietet hervorragende Möglichkeiten, um für unsere Produkte, Dienstleistungen und Know-How die internationale Vertriebskraft der Allianz zu nutzen ", sagte Cucchiani. "Zugleich wird die Allianz weiterhin ein Partner für die italienische Volkswirtschaft, ein wichtiger langfristiger Investor und Arbeitgeber sowie aktiver Teilnehmer auf dem italienischen Kapitalmarkt sein."



Leitung Externe Kommunikation
Herr David Waller
Tel.: +49.89.3800-5043
Fax: +49.89.3800-2114
E-Mail: david.waller@allianz.com

Allianz Group
Königinstraße 28
80802 München
Deutschland
www.allianz.com/aktuell

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de