Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.03.2009
Werbung

Angst vor Freitag, dem 13.?

KKH: Krankenstand am „schwarzen Freitag“ bis zu fünfmal höher

Aberglaube macht krank: Nach Auswertungen der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ist der Krankenstand an einem Freitag, dem 13. bis zu fünfmal höher als an einem normalen Freitag. Die Auswertung der Krankmeldungen der Jahre 2006 bis 2008 hat ergeben, dass der Krankenstand an einem Freitag, dem 13. immer drei- bis fünffach über dem Monatsdurchschnitt liegt. Im Durchschnitt bleiben deutschlandweit rund eine Million Menschen an einem Freitag, dem 13. zu Hause. Die höchste Fehlquote wurde am 13. Januar 2006 verzeichnet. „Rund 1,3 Millionen Menschen sind an diesem Tag nicht zur Arbeit erschienen“, erklärt der KKH-Gesundheitsexperte Jochen Rangen.

Auch in dieser Woche steht wieder ein „schwarzer Freitag“ an. Dabei ist der letzte Freitag, der 13. noch gar nicht lange her. Gerade mal vier Wochen sind seit dem letzten „Unglückstag“ vergangen. Dieser kurze Abstand tritt immer dann auf, wenn der 13. Februar ein Freitag ist, und der Februar nur 28 Tage hat. Dann ist bereits im folgenden März wieder Freitag, der 13. Das nächste Mal wird diese Konstellation im Jahr 2015 sein. Für dieses Jahr ist die Gefahr jedoch noch nicht gebannt: Im November 2009 wird noch einmal ein „schwarzer Freitag“ allen abergläubischen Menschen das Leben schwer machen. Paraskavedekatriaphobie nennt man die Angst vor dem „Unglückstag“. „Viele Menschen verschieben an einem solchen Freitag Reisen und Geschäfte oder trauen sich erst gar nicht aus dem Bett“, erklärt Jochen Rangen.



Frau Daniela Friedrich
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 0511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
http://www.kkh.de/

Die Kaufmännische Krankenkasse (KKH) ist Deutschlands viertgrößte bundesweite Krankenkasse mit rund zwei Millionen Versicherten. Sie gilt als Vorreiter für innovative Behandlungsmodelle in der gesetzlichen Krankenversicherung. Mehr als 4.300 Mitarbeiter bieten einen exzellenten Service, entwickeln zukunftsweisende Gesundheitsprogramme und unterstützen die Versicherten bei der Entwicklung gesundheitsfördernder Lebensstile. Exklusiver Kooperationspartner der KKH ist die Allianz Private Krankenversicherung. Zum 1. April 2009 fusioniert die KKH mit der BKK Allianz zur KKH-Allianz. Das jährliche Haushaltsvolumen beträgt über vier Milliarden Euro. Hauptsitz der KKH ist Hannover.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de