Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.01.2010
Werbung

Anlagejahr 2009: Fondsbesitz runter, Erträge rauf

Investmentfonds finden seit Jahren immer weniger Anhänger. Im schlechten Börsenjahr 2001 waren noch 9,8 Millionen Deutsche Besitzer von Investmentfonds. Das Folgejahr verzeichnete einen Rückgang der Fondsbesitzer um über 12 Prozent. Von 2001 bis Ende 2009 schrumpfte die Zahl der Fondsanleger um ein Drittel auf 6,6 Millionen. Auch die schlechte Performance im Krisenjahr 2008 trug zu diesem Rückgang bei. Im fulminanten Börsenjahr 2009 punkteten Fonds in allen Anlageklassen und erzielten teils hohe Gewinne. So konnte ein Teil der Verluste aus dem Krisenjahr 2008 gut gemacht werden.

Besitzer von osteuropäischen Aktienfonds freuten sich über einen Gewinnsprung von fast 81 Prozent. Investmentfonds mit Schwerpunkt Schwellenländer erreichten ein Plus von 68 Prozent. Auf lange Sicht ist ein Investment in Fonds durchaus sinnvoll. Eine einmalige Anlage von 10.000 Euro in deutsche Aktienfonds verdreifachte sich in 20 Jahren Haltedauer. Nach 30 Jahren wurde das Zehnfache des Ursprungsbetrages daraus.



Frau Uta Schaller
Tel.: +49 228 920 12104
Fax: 0228 920-12198
E-Mail: uta.schaller@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114-126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

Download

100121_dia1_10_solo.pdf (455,49 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de