Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.07.2007
Werbung

Assekurata bestätigt gutes Urteil für ARAG Krankenversicherungs-AG

Köln – Die ARAG Krankenversicherungs-AG erreicht im ersten Folgerating erneut ein A und damit ein gutes Urteil aus Kun-densicht.

Veränderung in den Teilqualitäten Beitragsstabilität, Wachstum und Erfolg

In der Teilqualität Sicherheit kann die ARAG Kranken ihr sehr gutes Vorjahresergebnis bestätigen. Ebenfalls unverändert bleibt die Teilqualität Kundenorientierung. Hier erreicht die Gesellschaft die Bewertung gut. Im Prüfpunkt Beitragsstabilität nahmen die Assekurata-Analysten eine Veränderung von gut auf weitgehend gut vor. Die Teilqualität Wachstum ist mit noch zufriedenstellend bewertet. Verbessert zeigt sich die Erfolgssituation. Sie erhält ein sehr gutes Urteil.

Stabiles versicherungsgeschäftliches Ergebnis auf hohem Niveau

Getragen wird die sehr gute Bewertung der Erfolgslage insbesondere durch die Versicherungstechnik. Nach Abzug der Abschluss- und Verwaltungskosten sowie der Schadenauszahlungen bleiben dem Unternehmen seit fünf Jahren mehr als 10 % der Beiträge als Ergebnis. Mit einem Vierjahresdurchschnitt von 11,14 % positioniert sich die ARAG Kranken im Vergleich zum Markt (9,90 %) überdurchschnittlich.

Die niedrigen Kapitalmarktzinsen der letzten Jahre limitierten auch die Kapitalanlagerendite der ARAG Kranken in 2006. Mit zufriedenstellend bewerten die Analysten die 3,97 %ige Verzinsung der Kapitalanlagen. Die Potenziale aus den Kapitalanlagen bewertet Assekurata gleichwohl mit gut. Entscheidend hierfür ist das professionelle Kapitalanlagemanagement. Die ARAG Kranken investiert nach den klaren Vorgaben einer strategischen Kapitalanlagestruktur in ein Portfolio, das hinsichtlich der enthaltenen Kapitalanlagen und Risiken breit diversifiziert ist.

Einen sehr guten Eindruck hinterließ bei den Kölner Analysten auch das Risikomanagement, das konzerneinheitlich organisiert ist.

Aktualität der Rechnungsgrundlagen

Wichtige Prüfkriterien im Rahmen der Beitragsstabilität sind die Aktualität und Angemessenheit der Rechnungsgrundlagen sowie die Beitragsanpassungssätze im Bestand der Krankheitskostenversicherung. Assekurata bescheinigt der ARAG Kranken aktuelle und sehr gute Kalkulationsgrundlagen. Die Beitragsanpassungssätze betragen im Sechsjahresdurchschnitt 7,66 %. Dieser Wert ist nach den Erfahrungen von Assekurata überdurchschnittlich. Allerdings gilt es positiv zu berücksichtigen, dass das Unternehmen den vereinbarten Selbstbehalt der Kunden im Zeitablauf konstant hält. Diese Praxis ist im Markt nicht gängig.

Die finanzielle Leistungsfähigkeit, um Beitragsanpassungen künftig abmildern zu können, ist nach Einschätzung von Assekurata gut. So erhöhte die ARAG Kranken die Rückstellung für Beitragsrückerstattung in 2006 von 20,47 % auf 21,88 % der verdienten Beiträge.

Investitionen in die Automatisierung der Bearbeitungsprozesse

Seit dem Erstrating 2006 trieb die Gesellschaft wichtige Projekte entscheidend voran. Dazu gehörte zum Beispiel die Technisierung der Leistungsbearbeitung. Assekurata bewertet dies sowohl aus Qualitäts- als auch aus Effizienzgesichtspunkten positiv. Zum Zeitpunkt der Ratingdurchführung 2007 plante das Unternehmen die Einrichtung eines telefonischen Case-Managements. „Unser Ratingverfahren berücksichtigt die Interessen der Kunden in besonderem Maße. Den Versicherten bei einer Anschlussheil- oder Akutbehandlung effiziente Hilfe anzubieten, ist aus Kundensicht unerlässlich. Daher bescheinigen wir der ARAG Kranken, hier auf dem richtigen Weg zu sein“, urteilt Projektleiterin Kerstin Voß. Das Angebot an Gesundheitsmanagementmaßnahmen ist für einen Krankenversicherer von der Größe der ARAG Kranken umfangreich. Positiv hervorzuheben ist zudem neben der Gestaltung der Zusatzversicherungsprodukte auch die Transparenz bei der Produktinformation/-dokumentation.

Starkes Wachstum im Zusatzversicherungsbereich

Die Attraktivität der Zusatzversicherungsprodukte zeigt sich auch in den rasanten Wachstumsraten der Gesellschaft: So betrug die Zuwachsrate in 2006 21,20 % (Markt: 7,68 %). Allerdings sinkt auf der anderen Seite die Anzahl der versicherten Personen in der Vollversicherung, was unter anderem eine Folge des geänderten Marktumfelds (Stichwort: GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) ist. Diesem begegnete die ARAG Kranken mit einer Ausweitung der Produktpalette.



Herr Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: kemwa@assekurata.de

ASSEKURATA
Venloer Str. 301 - 303
50823 Köln
www.assekurata.de

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 700 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 700 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de