Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 31.05.2007
Werbung

Assentus Bank setzt Erfolgskonzept fort

Best Select 6 ermöglicht Vermögensstrukturierung mit nur einer Beteiligung

Mit dem aktuellen Best Select 6 bietet die Assentus Bank privaten Anlegern bereits ab EUR 5.000 eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Aktien- und Rentendepots. Mit nur einer Beteiligung werden vier unabhängige, alternative Assetklassen beigemischt, die sowohl die Sicherheit als auch die erwartete Rendite des privaten Portfolios steigern.

Private Anleger bauen ihr Vermögen oft einseitig über Aktien und Rentenpapiere auf. Entwickelt sich die Börse nicht wie erwartet, ist das gesamte Vermögen betroffen. Das muss nicht sein: Unabhängige Studien belegen, dass die Investition eines Viertels des Vermögens in verschiedene geschlossene Fonds, die erwartete Rendite um ein Zehntel erhöht und gleichzeitig das Risikos um etwa 25 Prozent senkt.

Durch die Unabhängigkeit der verschiedenen Anlageklassen werden Schwankungen auf einzelnen Anlagemärkten ausgeglichen und die Schwankungsbreite der erwarteten Rendite des Vermögens reduziert. So weisen Schiffsbeteiligungen, Private Equity-Fonds und Immobilien äußerst geringe Abhängigkeiten untereinander und zu Aktien und Rentenpapieren auf.

Der Best Select 6 bietet bereits ab EUR 5.000 einen professionell strukturierten Mix alternativer Anlagen als Ergänzung bestehender Aktien- und Rentenvermögen. Mit nur einer Beteiligung investiert der Anleger in Schiffsbeteiligungen, Immobilienfonds, Private Equity-Fonds und Lebensversicherungsfonds. Ein überzeugendes Konzept, dass eine der größten Sparkassen Deutschlands veranlasste, den Best Select 6 im eigenen Design anzubieten.

Dabei ist der Fonds nicht nur für Privatanleger, sondern auch für Unternehmen interessant: Der Best Select 6 eignet sich bestens in der betrieblichen Altersvorsorge zur Rückdeckung von Pensionszusagen. Alle vier Assetklassen verhalten sich im Betriebsvermögen steuerlich sehr viel vorteilhafter als Kapitallebensversicherungen. So kann der Liquiditätsaufwand zur Ausfinanzierung des Rentenanspruchs um 60 Prozent reduziert werden. Durch standardisierte Verpfändungserklärungen und ein übersichtliches Reporting mit einer zusammenfassenden Aktivwertmitteilung wird die Handhabung für Controlling und Steuerberater stark vereinfacht.



Herr Michael Benninghoff
Tel.: +49 (40) 3 80 22 - 4458
Fax: +49 (40) 3 80 22 - 4184
E-Mail: m.benninghoff@mpc-capital.com

MPC Capital AG
Palmaille 75
22767 Hamburg
www.mpc-capital.de

Assentus Bank AG

Als Tochterunternehmen der börsennotierten MPC Capital AG kann die Assentus Bank auf eine 160-jährige Geschichte verweisen, die 1846 mit der Gründung des Außenhandelsunternehmens Münchmeyer und Co. in Hamburg begann. Die Assentus Bank vertreibt seit Juli 2006 die managementbasierte Kapitalanlagen der MPC Capital Gruppe. Dazu zählen Private Equity-Fonds, Best Select Fonds, strukturierte Produkte, Investmentfonds, Opportunity Fonds und weitere Spezialprodukte. Dabei nutzt das Bankhaus die Innovationskraft und die Umsetzungskompetenz in der Produktentwicklung der MPC Capital AG.

Mit einem 2006 platzierten Eigenkapital in Höhe von EUR 1,01 Milliarden ist die MPC Capital Gruppe nach 2003, 2004 und 2005 erneut Gesamtmarktführer bei den geschlossenen Beteiligungsmodellen. Das Gesamtinvestitionsvolumen 2006 betrug EUR 2,2 Milliarden.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de