Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.03.2010
Werbung

BKK·VBU gibt Tipps für einen guten Start in den Frühling

Die Natur erwacht und gleichzeitig könnte etwa die Hälfte der Deutschen ständig schlafen. Viele sind aber nicht nur frühjahrsmüde, sondern sie fühlen sich zusätzlich abgeschlagen, gereizt oder klagen über Wetterfühligkeit und Kreislaufschwäche. Was sind die Gründe dafür?

Ebenso wie die Natur „erneuert“ sich auch der Mensch im Frühling. Von den Schilddrüsenhormonen angeregt teilen sich die Zellen schneller. Diese Umstellung zerrt am Organismus und gleichzeitig an den Energiereserven.

„Der Winter hat der Immunabwehr arg zugesetzt, und der Körper muss erst wieder seine Akkus aufladen“, erklärt Astrid Salomon, Gesundheitsexpertin der BKK·VBU. „Hinzu kommt das wechselhafte Wetter im Frühling, das den Organismus zusätzlich belastet.“

Oft fehlen im Körper die nötigen Vitalstoffe, um den Jahreszeitenwechsel kompensieren zu können, denn viele Menschen ernähren sich im Winter fetthaltiger und weniger ausgewogen als im Sommer. Deshalb rät Astrid Salomon, die Energiereserven mit viel frischem Obst und Gemüse aufzufüllen. Besonders die Vitamine der B-Familie und Vitamin C stärken die Abwehr. Kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt versorgen den Körper ausreichend mit Energie und belasten nicht so sehr wie üppige, fettreiche Speisen. Eine süße Nascherei zwischendurch ist erlaubt, da Süßigkeiten den Körper dazu antreiben, Serotonin zu produzieren, was die Müdigkeit in der Regel unterdrückt und glücklich macht.

Wichtig ist außerdem viel Bewegung an der frischen Luft, um genügend Licht und Sauerstoff zu tanken. „Um den Kreislauf zu fördern, eignet sich ein Ausdauertraining, wie Laufen, Walken oder Fahrradfahren“, so Astrid Salomon. Ein weiteres Hausrezept sind Wechselduschen oder Anwendungen à la Kneipp. Ein „heißer“ Tipp: Saunabesuche sind nicht nur gut für die Durchblutung des Körpers, sie stärken auch das Immunsystem.

Weitere Informationen bieten die Broschüren „Gesunde Ernährung. Nährstoffreich, kalorienarm und schmackhaft“ und „Jogging und Walking. Tipps für´s Lauftraining“, die kostenfrei am 24-h-Servicetelefon der BKK·VBU unter 01802 – 31 31 72* bestellt werden können.

Praktische Unterstützung bieten Gesundheitskurse der BKK·VBU. In der EASY-Präventionsdatenbank befinden sich bundesweit rund 39.000 Kurse, die die BKK·VBU mit bis zu 80 Prozent der Kosten bezuschusst. Gesundheitsbewusste können zwischen den Themen Ernährung, Bewegung, Entspannung und Suchtmittelreduktion wählen.



Frau Sylvie Renz
Redakteurin Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (0 30) 7 26 12-13 16
Fax: (0 30) 7 26 12-13 99
E-Mail: sylvie.renz@bkk-vbu.de

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de

Die BKK·VBU ist mit rund 300.000 Versicherten die größte Betriebskrankenkasse mit Sitz in den neuen Bundesländern und Berlin. Neben den gesetzlichen Leistungen profitieren BKK·VBU-Versicherte von bezuschussten Präventionsprogrammen, außergewöhnlichen Zusatzleistungen wie Haushaltshilfen als Mehrleistung und einer vom TÜV Thüringen mit Sehr gut zertifizierten Servicequalität. Die BKK·VBU wird 2010 keinen Zusatzbeitrag erheben. Weitere Informationen unter www.meine-krankenkasse.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de