Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.03.2009
Werbung

BKK Hoesch ergänzt Leistungsangebot bei alternativen Behandlungs-methoden

Die BKK Hoesch hat mit dem Deutschen Zentralverein Homöopathischer Ärzte e. V. und dem Deutschen Apothekerverband e. V. einen Vertrag über die ärztliche Versorgung mit klassischer Homöopathie geschlossen. „Wir ergänzen unser Leistungsangebot bei alternativen Behandlungsmethoden und folgen damit einem Wunsch vieler Versicherter,“ erläutert Uwe Gehrig – Vorstand der BKK Hoesch - den Vertragsabschluss.

Wenn es um alternative Behandlungsmethoden geht, kommt meist die Homöopathie ins Gespräch. Die auf Vorstellungen des deutschen Arztes Samuel Hahnemann (1755-1843) beruhende Behandlungsmethode gilt bei vielen Patienten aber auch Ärzten als besonders schonend und wirksam.

Der wichtigste Grundsatz der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden“. Das heißt, das entscheidende Auswahlkriterium etwa für ein homöopathisches Arzneimittel ist, dass es an Gesunden ähnliche Symptome hervorruft wie die, an denen der Kranke leidet.

„Klassische Homöopathie“ grenzt sich vom großen Spektrum anderer als „homöopathisch“ bezeichneter Heilmethoden ab. In der Klassischen Homöopathie wird immer nur ein einzelnes Mittel verabreicht, meistens in einer mittleren oder hohen Potenz. Arzneimittel werden nach gründlicher Anamnese grundsätzlich nach dem individuellen Symptombild des Kranken ausgewählt.

Mit dem Vertrag haben Patienten nun die Möglichkeit zur homöopathischen Behandlung bei speziell ausgebildeten Ärzten. Hierzu gehören unter anderem eine homöopathische Erstanamnese für Kinder und Erwachsene, Folgeanamnesen, Arzneimittelauswahl (Repertorisation) sowie Abstimmung mit teilnehmenden Apotheken.

Voraussetzung ist, dass der Patient seine Teilnahme bei einem der dem Vertrag beigetretenen Ärzte erklärt. Eine Liste der am Vertrag teilnehmenden Ärzte und Apotheken in ihrer Nähe finden Patienten über die Internetseite www.BKK-Hoesch.de oder per Telefon 0800 8 738 740.



Frau Andrea Hartwig
Tel.: +49 0231 844 3197
Fax: +49 0231 844 6119
E-Mail: Andrea.Hartwig@bkkhoesch.de

BKK Hoesch
Kirchderner Str. 45
44145 Dortmund
www.bkkhoesch.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de