Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.06.2009
Werbung

BRIC feiert Comeback in der Krise: Die wichtigsten Schwellenländer selbst gewichten mit Lyxor ETFs

Die BRIC-Story feiert an den Börsen ein Comeback. ETFs auf die vier Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien und China sind bei den Investoren derzeit stark gefragt, wie Lyxor Asset Management, einer der führenden Anbieter von Exchange Traded Funds (ETFs), berichtet. Durch das erste Gipfeltreffen der vier BRIC-Staaten im russischen Yekterinburg stehen die vier aufstrebenden Emerging Markets nun zusätzlich im Fokus der Öffentlichkeit:

•     Renditen von 43 bis 87 Prozent in drei Monaten: Die vier BRIC-ETFs von Lyxor
      verzeichnen seit Mitte März ein beeindruckendes Plus

•     Hohe Handelsumsätze: Lyxor-ETFs auf BRIC-Indizes sind gefragt

•     BRIC-Investments selbst gewichten: Lyxor ist einer der ersten Anbieter mit einem
      ETF-Baukasten für die vier BRIC-Staaten

„Der erste BRIC-Gipfel verdeutlicht den neuen Machtanspruch der vier größten Schwellenländer. Wenn zukünftige Generationen auf die Finanzkrise zurückblicken, werden sie wahrscheinlich dieses Treffen als den entscheidenden historischen Moment ausmachen, in dem sich die Kräfteverhältnisse weiter zugunsten der Emerging Markets verschoben haben“, sagt Thomas Meyer zu Drewer der das ETF-Geschäft für Deutschland und Österreich bei Lyxor AM in Frankfurt leitet. „Anleger können diese Machtverschiebung bereits heute in ihrem Portfolio vorweg nehmen und in die Wirtschaftszentren der Zukunft investieren.“

Die aktuellen Börsendaten spiegeln das wachsende Interesse der Investoren wider. Während der MSCI World in den vergangenen drei Monaten immerhin 25 Prozent hinzugewonnen hat, liegt das Plus der vier Lyxor ETFs auf die BRIC-Länder im gleichen Zeitraum bei rund 43 Prozent für den Lyxor ETF China Enterprise (HSCEI) und den Lyxor ETF Russia (DJ Rusindex Titans 10). Der Lyxor ETF MSCI Brazil (Ibovespa) kam in dieser Zeit auf eine Wertsteigerung von 52,52 Prozent, der Lyxor ETF MSCI India legte sogar um 87,34 Prozent zu.

Die Kursentwicklungen zeigen, dass sich die Börsen der BRIC-Staaten von den Kursverlusten der vergangenen Monate deutlich schneller erholt haben als die Aktienmärkte etablierter Industrienationen. „In den vergangenen Tagen haben viele BRIC-Anleger zwar Gewinne mitgenommen – vor diesem Hintergrund haben die Börsen in den BRIC-Staaten leicht nachgegeben. Auf lange Sicht bieten diese vier Schwellenländer aber ein enormes Wachstumspotenzial“, erklärt Meyer zu Drewer. Denn angesichts der rasant steigenden Bevölkerungszahl und des wachsenden Bildungs- und Produktivitätsniveaus in den BRIC-Ländern ist davon auszugehen, dass diese Länder bis zur Mitte des Jahrhunderts die etablierten Industrienationen abhängen und dann den größten Anteil am weltweiten Bruttoinlandsprodukt haben. Neben kurzfristigen Renditechancen eignet sich ein BRIC-Investment deshalb insbesondere auch für langfristig orientierte Anleger.

Als einer der ersten ETF-Anbieter hat es Lyxor AM mit den vier BRIC-ETFs Investoren ermöglicht, eine individuelle Gewichtung der vier Länder im Depot vorzunehmen. Wer beispielsweise damit rechnet, dass Russland und China trotz der aktuell etwas schwächeren Performance zu den Gewinnern des BRIC-Quartetts gehören werden und in den kommenden Monaten und Jahren die höchste Rendite ermöglichen, kann die Länder entsprechend übergewichten. Die BRIC-ETFs sind damit eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Investmentfonds, die sich als geschlossenes Konzept insbesondere in Zeiten hoher Volatilität als zu unflexibel erweisen.

Erklärung

ETFs sind börsengehandelte Indexfonds, die während der Börsenzeiten genau so einfach gehandelt werden können wie Aktien. Durch eine einzige Börsentransaktion hat der Anleger die Möglichkeit, die Wertentwicklung eines Index sehr präzise abzudecken und damit letztlich auf eine ganze Region oder einen ganzen Markt zu setzen. Auf diese Weise lassen sich markt- oder branchenorientierte Anlagestrategien erheblich einfacher und effizienter umsetzen als mit anderen Finanzinstrumenten.




Herr Thomas Meyer zu Drewer

Tel.: +49 69 717 4444
Fax:
E-Mail: thomas.meyer-zu-drewer@lyxor.com

ergo Kommunikation
Herr Jörg Schüren

Tel.: +49 221 912887-29
Fax:
E-Mail: joerg.schueren@ergo-komm.de

Lyxor Asset Management
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt
Deutschland
www.LyxorETF.de

Lyxor Asset Management
Als 100-prozentige Tochter der Société Générale ist sie derem Corporate und Investmentbanking- Bereich zugeordnet.

Die drei Geschäftsbereiche von Lyxor sind:

•Index Tracking / ETF (26,6 Milliarden Euro), Mit einem Marktanteil von 24,3
Prozent gehört Lyxor AM zur Spitze auf dem europäischen ETF-Markt.
Weltweit bietet Lyxor AM rund 150 ETFs an. Das Produktangebot deckt
dabei die größten internationalen Aktien-, Fixed-Income- und Rohstoff
Indizes ab. Lyxor ETFs wurden mit dem Funds Europe Awards 2007 (Lyxor
ETF MSCI India, Kategorie „Europäische Fondsauflage 2007“) und dem
Feri Fund Award 2008 (Lyxor ETF FTSE RAFI Europe, Kategorie „Fonds
Innovationen“) ausgezeichnet.

•Alternative Investments (20 Milliarden Euro): Bereits seit 1998 bietet Lyxor
AM einen einfachen Zugang zu alternativen Anlageformen und deckt mit
mehr als 170 börsengehandelten Fonds alle grundlegenden
Anlagestrategien ab – insbesondere Diversifikations- und
Outperformancestrategien.

•Strukturierte Fonds (14,1 Milliarden Euro): Als Teil der Sparte Corporate-
und Investmentbanking der Société Générale kann Lyxor AM von der
exponierten Stellung der Société Générale auf dem weltweiten Aktien- und
Derivatemarkt profitieren. Die Gesellschaft bietet Anlegern
maßgeschneiderte Investmentlösungen zur Optimierung des
Rendite-/Risiko- Verhältnisses eines Anlegerportfolios.

Lyxor AM wurde als Asset Manager of the Year (AsiaRisk 2004, 2007), Best Investment Platform (Hedge Funds Review 2005) und Best Managed Account Platform (Albourne Partners Ltd. 2004 und 2006) ausgezeichnet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de