Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.07.2009
Werbung

Bauarbeiten am Projekt „Emporio“ in der Hamburger Innenstadt starten planmäßig

Abbrucharbeiten im Hochhaus beginnen

Nachdem die Mitarbeiter des Unileverkonzerns aus dem Hochhaus ausgezogen sind, hat die Union Investment Real Estate  AG seit Anfang Juli mit den Baumaßnahmen am „Emporio-Hochhaus“ begonnen. Zurzeit wird das Gebäude entrümpelt und der Generalunternehmer Hochtief Construction AG beginnt mit dem sogenannten „weichen“ Abbruch. Zunächst wird das komplette Hochhaus entkernt. Die alten Technikgeschossaufbauten werden abgebrochen sowie umfangreiche Kernbohrarbeiten und Abbruchmaßnahmen für den neuen Aufzugsschacht durchgeführt. Die Rohinstallationsarbeiten der haustechnischen Gewerke beginnen Anfang des Jahres 2010. Gleichzeitig wird mit den Innenausbauarbeiten der neuen Büroräume begonnen.

„Emporio“-Hochhaus erhält zwei neue Stockwerke

Im Herbst dieses Jahres wird mit den Rohbaumaßnahmen für die Aufstockung des 22. und 23. Obergeschosses begonnen. Das Hochhaus wird um zwei Stockwerke auf 24 Geschosse erhöht und sich dann auf eine Höhe von 98 Metern erstrecken. Auf der Baustelle wurde dafür der größte freistehende Kran Europas aufge-stellt. Der Kran mit einer Hakenhöhe von 106 Metern wird für den Aufbau der Stahlkonstruktion für die Aufstockung und für die Montage der neuen Fassade benötigt. „Der Kranaufbau und das gleichzeitige Bauen in Höhe und Tiefe auf engstem Raum in der Hamburger Innenstadt stellen eine logistische Herausforderung dar“, erklärt Dr. Thomas Möller, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Hochtief Construction-Niederlassung Hamburg.

Montage der neuen Fassade

Nach Fertigstellung der Rohbaumaßnahme „Aufstockung“ wird mit der Demontage und gleichzeitiger Montage der neuen Fassade begonnen. Dies erfolgt in drei Sektionen über fünf Geschosse. Die Montagearbeiten der neuen Fassade werden voraussichtlich im Herbst 2010 abgeschlossen sein. Gemäß den Auflagen des Denkmalschutzamtes bleibt das äußere Erscheinungsbild der Fassade erhalten, diese aber energetisch optimiert.

Rohbauarbeiten am Neubau beginnen parallel

Der seit Juli dieses Jahres begonnene Abbruch der Tiefgarage und der Aushub des dritten Untergeschosses verlaufen zeitgleich mit den Arbeiten im Hochhaus. Die Rohbauarbeiten sollen noch in diesem Jahr und die Fassadenarbeiten im Sommer 2010 aufgenommen werden. Die Fertigstellung von Rohbau und Fassade ist für Ende 2010 geplant. Mit Abschluss der Dachdeckungsarbeiten Anfang des Jahres 2011 ist der komplette Bau wetterfest. Die Übergabe der Geschosse an den Hotelbetreiber zum Ausbau für Möblierung erfolgt voraussichtlich Mitte 2011. Die komplette Fertigstellung des Hotels, der Tiefgarage und Außenanlagen ist für November 2011 geplant.

Guter Vermietungsstand bei Baubeginn

Die Union Investment Real Estate AG wird im Jahr 2011 ihren Firmensitz von der Caffamacherreihe 8 in das „Emporio“-Hochhaus am Dammtorwall 15 verlegen. Alle Mitarbeiter des Segments Immobilien von Union Investment und anderer Konzerngesellschaften werden dann in den Stockwerken eins bis fünf auf einer Fläche von ca. 8.500 m² arbeiten. „Der Umzug wird aufgrund unseres Mitarbeiterwachstums erforderlich“, erklärt Dr. Frank Billand, Mitglied des Vorstandes der Union Investment Real Estate AG. „Der Emporio-Tower bietet für unser Geschäft als internationaler Immobilien Asset Manager die idealen Bürokombinationen an einem hervorragenden Standort in der Hamburger City“, so Billand.

Zusammen mit dem Pachtvertrag an die skandinavische Hotelkette Scandic für den Neubau und dem Mietvertrag mit der führenden norddeutschen Eventagentur Nord Event GmbH, welche die Skylounge im obersten Stockwerk sowie den Kongressaal im Hochhaus betreiben wird, hat die Projektentwicklung „Emporio“ bereits bei Baubeginn einen Vermietungsstand von rund 45 Prozent. „Der Hamburger Büromarkt wird sich langfristig aufgrund seiner Branchenvielfalt robust zeigen und weniger als andere Märkte von der Finanzmarktkrise betroffen werden. Für das ‚Emporio‘ erwarten wir Wettbewerbsvorteile durch den Landmark-Charakter des Gebäudes und die exponierte Lage in der Hamburger City“, zeigt sich Billand zuversichtlich. Das Immobilienensemble bestehend aus Hochhaus und dem noch zu errichtenden Neubau gehört zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland. Anleger des Publikumsfonds werden von den wertsteigernden Maßnahmen über die Rendite profitieren.

Nachhaltigkeit im Fokus

Das „Emporio“-Ensemble umfasst einen gemischt-genutzten Neubau mit Büro, Wohnen und Hotel sowie einen 24geschossigen Bürotower, der unter den Auflagen des Denkmalschutzes und Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten revitalisiert wird. Die Modernisierung des Gebäudes, der Fassade und der technischen Anlagen für die Union Investment ca. 270 Millionen Euro investiert, senkt die Betriebskosten für Heizung und Kühlung um über 64 Prozent. Die Umwelt wird jährlich um ca. 1.700 Tonnen von zuvor ca. 2700 Tonnen Kohlendioxid- (CO2) Emissionen entlastet. Das „Emporio“-Hochhaus strebt eine Zertifizierung nach dem Nachhaltigkeitsstandard LEED-Gold an. Von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen erhielt Union Investment zu Jahresbeginn das Vorzertifikat in „Silber“.



Frau Dr. Susanne Kaschub
Tel.: 040/3 49 19-1 39
Fax: 040/3 49 19-5139
E-Mail: susanne.kaschub@union-investment.de

Union Investment Real Estate AG
Caffamacherreihe 8
20335 Hamburg
www.union-investment.de




Chef_Büro


Hochhaus_Abend


skylounge
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de