Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.09.2008
Werbung

Bausparen – Sicherheit als oberste Priorität

Bauspareinlagen sind sicher: Bei dieser Aussage bleibt es auch in der Finanzmarktkrise, wie die Wüstenrot Bausparkasse AG, eine Tochtergesellschaft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, betont.

Im Gegensatz zu anderen Anlageformen zeichnet sich das bewährte und beliebte Bausparen, wie wir es in Deutschland kennen, gleichzeitig durch besondere Flexibilität, Transparenz und Sicherheit aus. Mit Blick auf die derzeitige Finanzmarktkrise sagt Matthias Lechner, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG: „Für die Bauspareinlagen unserer Kunden wählen wir nur sichere Anlageformen. Unsere Bausparer können daher auch in Zukunft ruhig schlafen. Ihre Gelder sind bei uns gut aufgehoben und wir freuen uns, wenn immer mehr neue Kunden diesem Weg folgen.“

Bausparer profitieren zudem von einem systembedingten Pluspunkt: der Unabhängigkeit des Bausparens vom Kapitalmarkt. Denn Bauspardarlehen werden im Gegensatz zu Hypothekendarlehen in der Regel nicht über den Kapitalmarkt refinanziert, sondern über Einzahlungen aller Bausparer in einen gemeinsamen Topf. Es entsteht so ein geschlossener Spar- und Entnahmekreislauf, der es erlaubt, Bausparern günstige Darlehenskonditionen für die gesamte Vertragslaufzeit zu garantieren. Diese Kostensicherheit erleichtert die Planung jedes Vorhabens, sei es Hausbau oder -kauf, Sanierung oder Modernisierung. Das Bausparen trägt damit entscheidend dazu bei, Finanzierungen auch für den „kleinen Mann“ langfristig tragbar und damit oftmals erst durchführbar zu machen.

Das Bausparen wird staatlich gefördert und die Einhaltung des deutschen Bausparkassengesetzes – welches die Bedeutung dieses Spar- und Finanzierungsinstrumentes aus Sicht des Gesetzgebers unterstreicht – vom Staat auch überwacht. Diese Aufgabe nimmt in der Praxis die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wahr, die nicht nur Bauspartarife vor deren Zulassung grundlegend prüft, sondern auch auf die korrekte Durchführung des gesamten Bauspargeschäfts achtet.

Bauspareinlagen und Zinsen der Verbraucher sind darüber hinaus, unabhängig von der sorgfältigen Betreuung durch die einzelne Bausparkasse, auch über einen so genannten Einlagensicherungsfonds geschützt: So ist beispielsweise die Wüstenrot Bausparkasse sowohl Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH als auch im Bausparkassen-Einlagensicherungsfonds e.V., dem zahlreiche private Institute der Branche angehören. Alle Bauspareinlagen sind hierüber zu 100 Prozent und in unbegrenzter Höhe abgesichert.



Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax: 0711 662-1334
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de