Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.07.2007
Werbung

BdV informiert Schulabgänger

Für die Versicherungsgesellschaften steht eine „Hoch-Zeit“ vor der Tür: In den nächsten Wochen drängen rund 974.000 junge Menschen ins Berufs- und Studentenleben. Jeder Schulabgänger ist für die Assekuranz  ein potenzieller Neukunde. Lilo Blunck, Geschäftsführerin des Bundes der Versicherten (BdV): „Die jungen Leute werden sich nicht nur um eine Krankenversicherung kümmern müssen. Spätestens, wenn die Versicherungsvertreter an der Haustür klingeln, werden sie sich vor Angeboten kaum retten können.“

Wenn schon erfahrene Arbeitnehmer sich im Versicherungsdschungel verheddern, dürfte bei Berufseinsteigern und Hochschulneulingen das Informationsbedürfnis noch größer sein. Deshalb hat der Bund der Versicherten, mit derzeit 50.000 Mitgliedern Deutschlands größte Verbraucherschutzorganisation für Versicherte, eine Broschüre für Schulabgänger herausgegeben.

Die BdV-Broschüre informiert die jungen Menschen über die Kranken- wie über die Berufsunfähigkeitsversicherung, über Unfall- wie Kfz-Versicherung, sie beschreibt die Grundlagen der Privathaftpflicht- als auch die Regeln für Hausratversicherungen und sie informiert auch über Altersversorgung, wie sie Versicherungen für Reise, Sport und Freizeit beschreibt.

Der Verbraucherschutzorganisation kommt es darauf an, den jungen Studien- und Berufsbeginnern bei der Entscheidung für die richtige Absicherung Argumente an die Hand zu geben. Das geschieht ohne jedes wirtschaftliche Interesse und ohne jede Bindung an Anbieter. Lilo Blunck: „Der Schulabgänger kann deshalb sicher sein, dass ihm nichts verkauft wird.“ Im Gegenteil: In dieser Druckschrift erfährt er, wie er sich gut und günstig versichert.

Punkt für Punkt klopft die Broschüre die Versicherungsarten ab. Sie empfiehlt den Abschluss, wenn das objektiv vernünftig ist. Aber sie rät auch ab, wenn es am Ende nur darauf hinausläuft, für viel Geld wenig Versicherungsschutz zu bekommen.

Der Bund der Versicherten stellt den Schulabgängern nicht nur diese anbieterneutrale Ratgeberbroschüre kostenlos und unverbindlich zur Verfügung. Sie ist zugleich ein Baustein eines umfassenden Systems von Informationsmöglichkeiten. Zu den jeweiligen Themen können die Leser ohne jede Kosten weitere Informationen abrufen. Ihnen steht ein Riesenfundus allein auf den Internetseiten des BdV (www.bundderversicherten.de) zur Verfügung. Hier sind weitere Broschüren, Merkblätter und andere Informationen anzuschauen und herunterzuladen.

Die Broschüre „Gut versichert in Ausbildung und Beruf“ kann auch per E-Mail angefordert werden. Wer sie lieber per Post ordern will: Bund der Versicherten, Postfach 11 53, 24547 Henstedt-Ulzburg. Es genügt auch ein Anruf unter: 04193-94222.



Frau Lilo Blunck
E-Mail: lblunck@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten
Rönkrei 28
22399 Hamburg
www.bundderversicherten.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de