Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.11.2006
Werbung

Beitragssatz bleibt stabil bei nur 12,0 %

Mit einem allgemeinen Beitragssatz von nur 12,0 % ist die IKK-Direkt die günstigste bundesweit wählbare Krankenkasse in Deutschland.

Im Zuge der Beitragssatzsteigerungen vieler Krankenkassen kann Ralf Hermes, Vorstand der IKK-Direkt, seinen Versicherten eine erfreuliche Mitteilung machen. Die IKK-Direkt wird als schuldenfreie Kasse auch im Jahr 2007 ihren attraktiven Beitragssatz von nur 12,0 % stabil halten. Damit ist und bleibt die IKK-Direkt weiterhin die günstigste bundesweit wählbare Kasse in Deutschland.

Seit November 2006 vertrauen nunmehr 300.000 Versicherte der IKK-Direkt ihre Gesundheit an und profitieren von dem günstigsten bundesweiten Beitragssatz.

Die IKK-Direkt, die erst seit Februar 2003 auf dem Krankenkassen-markt aktiv ist, gehört damit drei Jahre nach ihrer Gründung zu den Top 50 der größten Krankenkassen Deutschlands.

Der günstige Beitragssatz wird ermöglicht durch die optimierte Organisation und schlanke Verwaltung. "Das Konzept der internetbasierten Direktkrankenkasse hat sich damit am Markt bewährt", so der Kassenchef Ralf Hermes.



N.N.
Herr Daniel Burgstaler
Tel.: (0431) 7755690
Fax: N.N.
E-Mail: presse@ikk-direkt.de

IKK-Direkt
Kaistraße 101
24114 Kiel
Deutschland
http://sponli.ikk-direkt.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de