Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.02.2011
Werbung

Beratung in der betrieblichen Altersversorgung im Umbruch

BRBZ lädt zum Rechtsberatungskongress zur betrieblichen Altersversorgung am 27.Mai 2011 in Köln ein

Der Beratungsmarkt der betrieblichen Altersversorgung befindet sich auf Grund von berufsrechtlichen Anforderungen und notwendiger Fachkompetenz an die Berater im Umbruch. Viele Marktteilnehmer realisieren, dass haftungssicheres Arbeiten in der betrieblichen Altersversorgung ohne Einschaltung befugter Rechtsdienstleister nicht möglich ist.

Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Bundesverband der Rechtsberater für betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten e.V. (BRBZ) am 27. Mai 2011 in Köln den zweiten BRBZ-Rechtsberatungskongress zur betrieblichen Altersversorgung zum Thema Fakten zur bAV und Rechtsberatung. Führende Juristen und bAV-Experten erläutern, warum die betriebliche Altersversorgung ein Beratungsfeld für die qualifizierte Rechts-, Steuer und Finanzberatung ist und welche aktuellen Themen aus den verschiedenen Rechtsgebieten die betriebliche Altersversorgung berühren.

Professor Dr. Martin Henssler, geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln und Präsident des Deutschen Juristentages wird eine gutachterliche Stellungnahme zum Thema „Bundesrechtsanwaltsordnung, Rechtsdienstleistungsgesetz, Gewerbeordnung, Versicherungsvertragsgesetz: Zweitberufsverbote und doppelte Zulassungen“ abgeben. Professor Dr. Martin Wystup, Vorstand der MathFinance AG und Professor an der Frankfurt School of Finance & Management wird über Anforderungen an bAV-Produkte sprechen. Professor Dr. Hanns Prütting von der Universität Köln wird über das deutsche Rechtsberatungsmonopol im Einklang mit den europarechtlichen Vorgaben informieren. Mit den aktuellen arbeitsrechtlichen Fragen zur betrieblichen Altersversorgung wird sich Professor Dr. Volker Rieble, Inhaber des Lehrstuhls für Arbeitsrecht und Bürgerliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, befassen. Jens Intemann, Richter am Niedersächsischen Finanzgericht, wird auf die neueste Rechtsprechung zur steuerlichen Anerkennung von Pensionszusagen für Gesellschafter-Geschäftsführer eingehen.




Herr Detlef Lülsdorf
Pressesprecher des BRBZ
Tel.: 0221 - 57 96 37 71
Fax:
E-Mail: dl@brbz.de


Frau Claudia Kressel

Tel.: +49 (0)40 - 64 53 83 12
Fax:
E-Mail: info@kressel-communication.de

Bundesverband der Rechtsberater für betriebliche
Altersversorgung und Zeitwertkonten e. V.
Siegburger Straße 126
50679 Köln
http://www.brbz.de

Über den Bundesverband der Rechtsberater für betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten e.V. (BRBZ)

Der Bundesverband der Rechtsberater für betriebliche Altersversorgung und Zeitwertkonten e.V. (BRBZ) ist zu Fragen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) und Zeitwertkonten der führende berufsrechtliche Fachverband, der sich für die Schaffung und Gewährleistung umfassender Beratungsstandards und -sicherheit in den weiten Aufgabenfeldern der bAV und der Zeitwertkonten einsetzt. Hierzu gehört auch die explizite Herausstellung sämtlicher erlaubnispflichtiger Beratungstätigkeiten in den die bAV tangierenden Handlungsgebieten, z. B. des Arbeits- und Insolvenzrechts, sowie des Betriebsrenten- und Sozialversicherungsrechts. Sitz des Verbandes ist Köln.

Weitere Informationen über den Verband und den Kongress finden Sie unter: http://www.brbz-kongress.de und http://www.brbz.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de