Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.07.2009
Werbung

Biometrieoffensive 2009: VOLKSWOHL BUND senkt Beiträge für Risikolebensversicherungen

Gesunde Lebensweise zahlt sich in Euro und Cent aus

Durch eine vollständige Neuberechnung der Prämien hat die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. jetzt ihre Risikolebensversicherung deutlich verbessert. Versicherte mit einer gesunden Lebensweise haben die größten Vorteile: Sie zahlen geringere Versicherungsprämien.

So ergeben sich für Nichtraucher, die weder unter- noch übergewichtig sind, bis zu 50 Prozent geringere Beiträge. Akademiker können zusätzlich einen um 10 Prozentpunkte höheren Sofortrabatt erhalten. „Jetzt kann sich ein 35-jähriger Mann bei uns schon für 15,68 Euro über 25 Jahre mit 100.000 Euro versichern“, rechnet Christian Schröder, Abteilungsleiter Produktmanagement Lebensversicherung, vor.

Häufig ist auch eine Kombination aus einmaliger Todesfallsumme und monatlicher Rente die individuell richtige Risikoabsicherung. „Eine Todesfallsumme plus Rente sichert die Hinterbliebenen bedarfsgerecht ab und erspart das Ausrechnen eines Anlagekapitals, mit dem die Familie ausreichend hohe Zinsen erhalten würde, um ihre laufenden Verpflichtungen erfüllen zu können“, führt Schröder aus. Die neuen Tarife treffen auch auf die Risiko-Rente zu.

Die überarbeitete Risikolebensversicherung ist ein Teil der VOLKSWOHL BUND-Biometrieoffensive 2009. „Wir wollen in diesen Zeiten auf die Kernkompetenzen der Versicherungen hinweisen. Mit der Biometrieoffensive erinnern wir zugleich unsere Vertriebspartner an ihre Vertriebschancen in dem Bereich“, so Christian Schröder. Die Biometrieoffensive umfasst neben der Risikolebensversicherung auch die Berufsunfähigkeits-, die Pflege- und die Unfallversicherung.

Vertriebspartner, die die neuen Risikotarife berechnen möchten, finden die notwendigen Programme und Hilfen auf der aktuellen VOLKSWOHL BUND-Angebots-CD.

 



Frau Simone Szydlak
Pr+ÖA
Tel.: +49 0231 5433-451
Fax: +49 0231 5433-450
E-Mail: presse@volkswohl-bund.de

Volkswohl Bund Versicherungen
Südwall 37-41
44137 Dortmund
www.volkswohl-bund.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de