Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.03.2009
Werbung

Cash.-Analyse: fairvesta unter den Top-5 der eigenkapitalfinanzierten deutschen Immobilienfonds

Es ist für die Branche der geschlossenen Fonds alljährlich ein wichtiges Datum, wenn die Fachzeitschrift Cash. die von ihr ermittelten Platzierungszahlen veröffentlicht. Nur so lassen sich letztendlich Trends absehen, was für die Ausrichtung vieler Vermittler, aber auch für die Planung vieler Emissionshäuser von großem Nutzen ist. Und so bietet denn auch die Darstellung in der aktuell dritten Ausgabe von Cash. einen wichtigen Anhaltspunkt dahingehend, wie sich einzelne Anlageklassen entwickelt haben. Die Tübinger fairvesta Unternehmensgruppe mit ihren bislang sechs aufgelegten Immobilienfonds konnte dabei laut Cash. im vergangenen Jahr ein Eigenkapital von 61,5 Millionen Euro einwerben und zählt nach Meinung von Otmar Knoll, Vertriebsbeauftragter der fairvesta Unternehmensgruppe, zu den Top-5 Unternehmen im Bereich eigenkapitalfinanzierter deutscher Immobilienfonds. Zwar wird das Ranking der Anbieter von Cash. nicht nach dem Eigenkapitalvolumen, sondern nach dem investierten Gesamtkapital inkl. Fremdfinanzierung vorgenommen, doch erscheint es nach Ansicht vieler Marktteilnehmer sinnvoller, einen Vergleich des eingeworbenen Eigenkapitals und nicht des Gesamtinvestitionsvolumens vorzunehmen. Dieser Ansicht schließt sich fairvesta an.

So ist denn gerade in Banken-Krisenzeiten – wie jetzt aktuell – das Risiko eines hohen Fremdfinanzierungsanteils nicht zu übersehen; ein Risiko, das auf die Schultern der Anleger und nicht des Emittenten verlagert wird. „Eigentlich wäre es doch korrekter, diejenigen Anbieter obenan zu stellen, die ganz bewusst – obwohl wie in unserem Beispiel entsprechende Zusagen vorliegen – auf eine Fremdfinanzierung verzichten und die auf sichere, eigenkapitalfinanzierte Fonds setzen“, meint Otmar Knoll und stellt dabei heraus, dass nicht die Bankfinanzierungen ein Ausweis für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens sein müsste, sondern seine Stärke, die entsprechende Akzeptanz beim Anleger zu finden. Und so sieht sich fairvesta mit seinen im vergangenen Jahr über 60 Millionen platzierten Euro unter den Top-5 der Immobilienfonds in Deutschland, die sich ausschließlich mit Eigenkapital und ohne Bankfinanzierungsanteil positioniert haben. Für das Unternehmen fairvesta Motivation und Bestätigung, seine eingeschlagene Strategie auch im aktuellen Jahr entsprechend fortzusetzen.



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

fairvesta Holding AG
Konrad-Adenauer-Straße 15
72072 Tübingen
http://www.fairvesta.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de