Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.01.2008
Werbung

Coface verstärkt in islamischen Ländern

Kooperation mit multinationaler Versicherung ICIEC für 35 Staaten

Paris / Mainz. Coface, einer der weltweit führenden Kreditversicherer und Dienstleister im Forderungsmanagement, will sein Geschäft in islamischen Ländern ausbauen. Wie Coface Deutschland mitteilt, wurde eine Kooperationsvereinbarung mit der Islamic Corporation for the Insurance of Investment and Export Credit (ICIEC) unterzeichnet. Zur ICIEC gehören 35 Länder im Mittleren Osten, in Afrika und Asien. Coface kann dort künftig Angebote für die Versicherung von Exportrisiken platzieren.

Die multilaterale Versicherungsgesellschaft ICIEC mit Sitz in Dschidda (Saudi-Arabien) wurde 1994 gegründet und gehört den Mitgliedsstaaten und der Islamischen Entwicklungsbank. Der Partner, der auch Mitglied in der Credit Alliance ist, einem von der Coface gegründeten Verbund internationaler Kreditversicherer und Kreditmanagementanbieter, deckt Investitions- und Exportrisiken von Unternehmen aus den beteiligten Ländern. Die Exportkreditversicherung der ICIEC ist nach Angaben von Coface schariakonform und beinhaltet sowohl die Übernahme wirtschaftlicher als auch politischer Risiken. Die Vereinbarung sieht vor, dass Coface seine internationale Kreditversicherungspolice Globalliance Contract (GAC) in die Kooperation einbringen wird.

Dank der Zusammenarbeit wird Coface künftig das Kreditversicherungsangebot auf alle Mitgliedsstaaten der ICIEC ausweiten können. In acht der Länder gibt es bereits Niederlassungen oder Büros, die unter anderem Wirtschaftsinformationen beschaffen und anbieten. Über Credit Alliance-Partner ist Coface indirekt in 15 weiteren dieser Länder präsent. Das erste Land, in dem die Kooperation jetzt umgesetzt wird, wird Bahrein sein. Weltweit ist Coface derzeit in 64 Ländern direkt vertreten. Nach eigenen Angaben hat die Gruppe 105.000 Unternehmen als Kunden, zu denen fast die Hälfte der weltweit 500 größten Konzerne gehört. 



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Erich Hieronimus
Pressesprecher
Tel.: 06131 / 323-541
Fax: 06131/ 323-70-541
E-Mail: erich.hieronimus@coface.de

Coface Holding AG
Isaac-Fulda-Allee 1
55124 Mainz
www.coface.de

Zum Unternehmen:

Coface Deutschland zählt zu den großen Anbietern von Dienstleistungen im Forderungsmanagement in Deutschland und durch die Zugehörigkeit zur Coface, Paris, auch weltweit. Coface Deutschland betreibt durch vier operative Gesellschaften vier Geschäftsfelder: Kredtversicherung (Coface Kredit), Factoring (Coface Finanz), Forderungseinzug (Coface Debitoren) und Bonitätsinformationen (Coface Rating). Coface verfügt über Informationen zu rund 45 Millionen Unternehmen in aller Welt. Sie kann so Geschäftspartner von Kunden aus allen Branchen und in über 150 Ländern hinsichtlich der Zahlungsfähigkeit überprüfen. Auf diesem Know-how bauen die Dienstleistungen im Forderungsmanagement auf.

Ratings: Moody´s (Aa3), Fitch Ratings (AA+), Standard & Poor's (AA). Die Gesellschaften von Coface Deutschland verzeichneten 2006 einen Gesamtumsatz in Höhe von rund 332 Mio. Euro. Mit Kreditversicherung und Factoring wurden Risiken in Höhe von über 110 Mrd. Euro abgedeckt. Coface Deutschland beschäftigt rund 850 Mitarbeiter. Die Coface insgesamt hat über 105.000 Kunden und ist direkt in 60 Ländern präsent, über Partner im Netzwerk Credit Alliance in 93 Ländern. Sie hat über 5000 Angestellte und erzielte 2006 einen Umsatz von über 1,34 Mrd. Euro. Die Coface ist eine Tochter der französischen Natixis.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de