Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.08.2008
Werbung

DEINGUTERRUF.DE stellt neue Studie vor „Wege digitaler Identitäten“

Auch virtuelle Figuren erzeugen Datenspuren im Web. Wie das funktioniert, zeigt die neue Studie „Wege digitaler Identitäten“, die Dr. phil. Stephan G. Humer, Diplom-Soziologe und Forschungsprojektleiter an der Universität der Künste Berlin, im Auftrag für DEINGUTERRUF.DE erstellt hat. Drei fiktive Figuren wurden einen Monat lang im Web beobachtet. Während die beiden Männer (Consultant und IT-Experte) berufliche Kontakte in Xing und Linked-In aufnahmen, war die Studentin in privaten Netzwerken wie StudiVZ und MySpace aktiv. Alle drei haben durch ihre Aktivitäten Spuren im Web hinterlassen. Ein Fazit lautet „Je mehr persönliche Daten preisgegeben werden, desto größter ist der Kontakt-Erfolg“. Umso schwerer fällt es dabei, die eigenen Daten in den Netzwerken zu schützen.

Kontaktaufbau funktioniert fast automatisch, Online-Reputation erfordert Engagement

Während die Studentin mit attraktivem Foto und vielen persönlichen Angaben jede Menge privater Kontaktanfragen erhielt, hatten die beiden eher zurückhaltend agierenden Männer weit weniger Ergebnisse. Dies zeigt, dass sich die berufliche Online-Reputation nicht so einfach aufbaut. Das Schreiben in Foren ist eine Voraussetzung, um Zeichen im Web zu setzen. Wer sich aktiv engagiert und interessante Blog-Einträge schreibt, fördert seine Online-Reputation. Doch das kostet Zeit und Know-how.

Mit welchen Spielregeln Social Communities arbeiten

Wer die meisten Kontakte hat, steigt im Ranking. Profis pflegen also ihr Profil, ihre Kontakte und schreiben viele Einträge in Blogs. Viele Nutzer vergessen dabei allerdings, dass ihre privaten Einträge genauso über Suchmaschinen gefunden werden. Zum Beispiel, wenn jemand auf Jobsuche und gleichzeitig unter seinem Namen in Kontaktforen aktiv ist. Die Experten von DEINGUTERRUF.DE haben schon vielen geholfen, solche Einträge aus dem Netz zu entfernen. Einige Tipps von den Geschäftsführern: „Gehen Sie sensibel und sorgfältig mit Ihren Daten um,  achten Sie auf die Privatisierungsoptionen in Netzwerken und pflegen Sie Ihre Online-Kontakte so wie Ihre persönlichen Kontakte.“ Das Unternehmen DEINGUTERRUF.DE hilft Nutzern, ihre positive Online-Reputation zu wahren durch professionelle Angebote zum Suchen, Schützen und Entfernen. Mehr Infos und Tipps gibt es online: www.deinguterruf.de

Kostenlose Studie zum Download

Die aktuelle Studie „Wege digitaler Identitäten“ von „Dein Guter Ruf.de“ gibt es kostenlos und unverbindlich zum Download unter: http://www.deinguterruf.de/Kontakt/Presse/tabid/79/Default.aspx

Bitte senden Sie uns bei einer Veröffentlichung den Link, bzw. ein Beleg-Exemplar.



Frau Susanne Wilberg
Tel.: +49 211 416 7945
Fax: +49 211 416 2056
E-Mail: presse@deinguterruf.de

DEINGUTERRUF.DE
Königstraße 9
40212 Düsseldorf
Deutschland
www.deinguterruf.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de