Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.06.2006
Werbung

Das Hochzeits-Finale wird schon im Juni gefeiert – doch bei aller Romantik auch das Finanzielle im Blick behalten

  • 06.06.2006 und 20.06.2006 sorgen für Extra-Schichten bei Standesbeamten
  • Gemeinsame Sache – auch in Versicherungsfragen
  • Verliebt, verlobt, verheiratet: schon beim Zusammenziehen erste Vorteile nutzen, rät FinanceScout24 (www.financescout24.de)

Die meisten Standesbeamten sind sich einig: Die zwei begehrtesten Hochzeitsdaten des Jahres 2006 sind der 06.06.06 und der 20.06.2006. Einzelne Standesämter beginnen am 06.06.06 tatsächlich schon um 6.06 Uhr mit der ersten Trauung und dann geht es bis in den Abend im Stundentakt weiter – viele sind bereits seit Monaten komplett ausgebucht. „Mit dem ’Ja‘ vor dem Standesbeamten ändert sich vieles. Ob sich auf der zwischenmenschlichen Ebene noch etwas verändert, weiß man vorab nie“, weiß Horst Kesselkaul, selbst Ehemann und Vorstand der FinanceScout24 AG in Hamburg, Betreiber eines der größten unabhängigen Finanzportale mit persönlicher Finanzanalyse und -beratung vor Ort. Denn in vielen Punkten finanzieller Art – zum Beispiel hinsichtlich Steuerklassen, Versicherungen und erbrechtlichen Angelegenheiten ergeben sich bedeutende Veränderungen für vermählte Paare.“

Den zusammengelegten Hausrat bestimmen und die Versicherungssumme anpassen

Viele Paare beginnen mit der ersten gemeinsamen Wohnung auch vorsichtig, die ersten offiziellen Belange zusammenzulegen: Ein zu zweit unterzeichneter Mietvertrag ist meist ein unvermeidlicher Schritt. Dem folgt dann oft das Gemeinschaftskonto für Mietzahlungen und Ausgaben des täglichen Lebens. „Schon in dieser ersten Phase des Zusammenlebens lohnt es sich, die bestehenden Versicherungspolicen beider Partner sorgfältig zu prüfen. Viele Versicherungen können bereits jetzt zusammen abgeschlossen werden“, rät Kesselkaul. Insbesondere Versicherungsprämien bieten zusammenlebenden Paaren oft deutliches Einsparpotenzial. Zuallererst empfiehlt es sich, die Anpassung der Hausratversicherung vorzunehmen. Jetzt ist es nicht mehr nötig, beide Verträge und die Versicherungssummen voll beizubehalten. Nach einem Umzug ist der Hausrat in der alten Wohnung grundsätzlich noch für eine Übergangszeit von zwei Monaten versichert.

Zu zweit gegen Ansprüche Dritter gewappnet

„Eine private Haftpflicht sollte jeder haben, um sich gegen finanzielle Ansprüche Dritter abzusichern“, empfiehlt FinanceScout24-Vorstand Kesselkaul dringend. Zu zweit lassen sich hier deutliche Einsparungen erzielen. Der Partner beziehungsweise die Partnerin kann in der Regel einfach mitversichert werden. Bei der Beantragung muss er/sie lediglich mit Name, Vorname und Geburtsdatum benannt werden. Bei Familientarifen sind beitragsfrei mitversichert: der Ehegatte, minderjährige Kinder und Kinder bis zum 25. Lebensjahr, die nicht berufstätig sind und kein eigenes Einkommen haben.

Krankenversicherung: Lieber privat oder gesetzlich

Auch die Krankenversicherung bietet Einsparpotenzial: Waren beide Partner vor der Hochzeit Pflichtmitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), bleibt alles beim Alten. War ein Partner jedoch wegen Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug freiwillig mit einem Mindestbeitrag in der GKV versichert, sollte für ihn die kostenlose Mitversicherung in der gesetzlichen Kasse des Partners im Rahmen der Familienversicherung geprüft werden. Auch mit in die Ehe gebrachte Kinder wären in diesem Falle in der freiwilligen Mindestversicherung mitversichert. Aber Achtung: Ist ein Partner Mitglied einer privaten Krankenkasse, ist eine kostenlose Mitversicherung des anderen Partners nicht möglich.

Bezugsberechtigung der Lebensversicherung überprüfen

Der Bezugberechtigte einer Lebensversicherung kann in der Regel jederzeit frei bestimmt werden. Spätestens mit der Hochzeit wird dann auch meist der Ehepartner begünstigt. „Die Umstellung geschieht aber keineswegs automatisch“, warnt FinanceScout24-Vorstand Horst Kesselkaul, „die Begünstigten-Umstellung ist eine Vertragsänderung und muss somit schriftlich dem Versicherungsunternehmen oder dem eigenen Finanzberater beziehungsweise Makler mitgeteilt werden!“ Zur Absicherung einer Familie empfiehlt sich für den Hauptverdiener oft der Abschluss einer Risikolebensversicherung, wenn beispielsweise Nachwuchs erwartet wird. Verheiratete Paare haben Partnern ohne Trauschein gegenüber einen deutlichen steuerlichen Vorteil: Bei Auszahlung einer Kapitallebensversicherung fällt bei Eheleuten grundsätzlich am Ende der Laufzeit eine erheblich geringere Erbschaftssteuerbelastung an.

Rechtsschutz auch für Ehepartner und Kinder

Eine gemeinsame Rechtsschutzversicherung ist ebenfalls schon vor der Eheschließung möglich und weitet sich später auch auf etwaige Kinder in der Familie aus. Beim Verkehrs-Rechtsschutz ist der Versicherungsnehmer – wenn vereinbart – beim Fahren des eigenen und fremder Fahrzeuge versichert. Ebenfalls wird Versicherungsschutz für Fahrer des auf den Versicherungsnehmer zugelassenen Fahrzeugs gewährt. So genießen auch Familienmitglieder, die das Fahrzeug des Versicherungsnehmers fahren, vollen Versicherungsschutz.

Finanzberatung & Tipps zur Ver- und Absicherung der Familie auf www.FinanceScout24.de



Unternehmenskommunikation
Herr Daniel Görs
Tel.: +49 40 307 07 221
Fax: +49 40 307 07 108
E-Mail: daniel.goers@financescout24.de

FinanceScout24 AG
Steinstr. 7
20095 Hamburg
Deutschland
www.financescout24.de

Die FinanceScout24 AG betreibt eines der größten deutschen Finanzportale im Internet mit persönlicher Beratung – und bietet dessen Nutzern den kostenlosen Vergleich und Abschluss von Versicherungen, Altersvorsorgen, Baufinanzierungen, Ratenkrediten und Geldanlage¬produkten. Nach individueller Vorabinformation entscheiden sich die Kunden für den direkten Online-Abschluss oder fordern persönliche Finanzberatung von sachverständigen Experten vor Ort an. 2004 wurden rund 1,4 Mio. Beratungsanfragen von Kunden verzeichnet. CEO der FinanceScout24 AG ist Horst Kesselkaul.

FinanceScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, deren Angebote monatlich rund 6 Millionen Menschen nutzen. Scout24 erleichtert seinen Kunden das Finden oder Anbieten von Produkten, Services und Kontakten und spart ihnen damit Zeit und Geld. Neben FinanceScout24 zählen AutoScout24, ElectronicScout24, FriendScout24, ImmobilienScout24, JobScout24 und Travel-Scout24 zur Scout24-Gruppe. Scout24 ist Teil des T-Online Konzerns.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de