Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.09.2009
Werbung

Den Konjunkturaufschwung nicht verschlafen - Mit Sektor-ETFs auf chancenreiche Branchen setzen

Aktien soll man kaufen und sich dann lange schlafen legen, hat der 1999 verstorbene Börsenguru André Kostolany einmal gesagt. In der Tat kann zu häufiges Umschichten die Rendite schmälern. "Allerdings kann es sich gerade jetzt lohnen, sein Depot anzupassen und jene Branchen stärker zu gewichten, die von einem Konjunkturaufschwung in besonderem Maße profitieren dürften", sagt Thomas Meyer zu Drewer - er leitet das ETF-Geschäft von Lyxor Asset Management in Deutschland und Österreich. "Aufgeweckte Anleger richten ihre Sektor-Allokation nun neu aus, um Chancen zu nutzen. Denn nur wenn der Investor die Zusammensetzung und Gewichtung gelegentlich aktiv anpasst, führt eine Branchen-Strategie langfristig zum Erfolg", so Meyer zu Drewer.

Für die Sektor-Allokation gibt es einige bewährte Grundregeln - denn Experten haben ein bestimmtes Rotationsmuster unter den Branchen ausgemacht. In den Frühphasen eines konjunkturellen Aufschwungs profitieren insbesondere klassische zyklische Sektoren wie die Transport- und die Technologiebranche von der Belebung der Wirtschaft. Chancen ergeben sich im weiteren Verlauf einer Konjunkturerholung erfahrungsgemäß für die Dienstleistungsbranche sowie für den Sektor Energie.

Zum Hintergrund: Nachdem das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland im zweiten Quartal 2009 gegenüber den ersten drei Monaten dieses Jahres um 0,3 Prozent gestiegen ist, scheint die Bundesrepublik die schwerste Rezession der Nachkriegszeit überwunden zu haben. Auch in anderen Ländern Europas zeichnet sich eine Erholung ab. Zeit, sich für den erhofften Aufschwung zu positionieren.

Aber auch wer nicht an eine schnelle wirtschaftliche Erholung glaubt, sondern kurz- bis mittelfristig mit neuen Rückschlägen rechnet, sollte seine Sektor-Allokation nun entsprechend ausrichten. In Frage kommen dann klassische Antizykliker, die bei Abschwungphasen meist weniger stark nachgeben. Dazu zählen zum Beispiel die Branchen Pharma und Gesundheit sowie der Bereich der Versorger.

Mit Exchange Traded Funds (ETFs) lässt sich die Sektor-Strategie besonders schnell und flexibel an die eigenen Erwartungen sowie die Entwicklungen der Märkte anpassen. Durch den liquiden Börsenhandel können Anleger die ETFs zu den üblichen Börsenhandelszeiten jederzeit kaufen und verkaufen. Eine besonders große Palette an Sektor-ETFs bietet Lyxor Asset Management an. Sie umfasst 18 der 19 Sub-Indizes des europäischen Aktienindex DJ Euro Stoxx 600 (ohne Real Estate).

Im Anhang finden Sie noch einmal die vollständige Pressemitteilung als pdf inklusive einer Übersicht mit allen Sektor-ETFs von Lyxor AM.

Nähere Informationen zu Investments mit Lyxor ETFs finden Sie im Internet unter www.LyxorETF.de oder telefonisch unter 069-717 4444.




Herr Thomas Meyer zu Drewer

Tel.: +49 69 717 4444
Fax:
E-Mail: thomas.meyer-zu-drewer@lyxor.com


Herr Jörg Schüren

Tel.: +49 221 912887-29
Fax:
E-Mail: joerg.schueren@ergo-komm.de

Lyxor Asset Management
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt
Deutschland
www.LyxorETF.de

Download

Lyxor-Pressemitteilung. Mit Sektor-ETFs auf chance (82,36 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de