Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.03.2006
Werbung

Der 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF startet: Volksläufe in neun deutschen Städten

Die Kaufmännische Krankenkasse initiiert in diesem Jahr den 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF, eine der größten Präventionskampagnen in Deutschland. "Medizinische Untersuchungen sagen es uns: Mehr Bewegung tut Not in Deutschland. Herzerkrankungen sind noch immer die Todesursache Nummer eins. Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die Schlüssel zu ihrer Bekämpfung, die drei wichtigsten Säulen eines herzgesunden Lebens", betonte Ingo Kailuweit, der Vorstandsvorsitzende der KKH. "Wer frühzeitig in Vorbeugung und Früherkennung investiert, legt damit den Grundstein für eine gesunde und vitale Zukunft."

Die Kaufmännische Krankenkasse initiiert in diesem Jahr den 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF, eine der größten Präventionskampagnen in Deutschland. "Medizinische Untersuchungen sagen es uns: Mehr Bewegung tut Not in Deutschland. Herzerkrankungen sind noch immer die Todesursache Nummer eins. Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die Schlüssel zu ihrer Bekämpfung, die drei wichtigsten Säulen eines herzgesunden Lebens", betonte Ingo Kailuweit, der Vorstandsvorsitzende der KKH. "Wer frühzeitig in Vorbeugung und Früherkennung investiert, legt damit den Grundstein für eine gesunde und vitale Zukunft."

"Der Einstieg in ein gesünderes Leben ist dabei denkbar einfach: So mindern bereits dreimal 30 Minuten Bewegung pro Woche das Herzinfarkt-Risiko um 30 Prozent. Dieses Beispiel zeigt, dass jeder mit wenig Aufwand etwas für seine Gesundheit und Fitness tun kann", unterstrich der sportliche Schirmherr Dieter Baumann, selbst nach der großen Sportlerkarriere mit vielen internationalen Erfolgen noch heute passionierter Freizeitläufer.

Den Auftakt zur bundesweiten Präventionskampagne der KKH bildete der Benefiz-LAUF am 28. März 2006 unter dem Zeltdach des Berliner Sony-Centers am Potsdamer Platz. Die Kaufmännische Krankenkasse hatte dazu Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur eingeladen. Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und Berlins Gesundheitssenatorin Dr. Heidi Knake-Werner durchschnitten das Startband. Danach zogen bekannte Medaillengewinner wie Christian Schenk (Zehnkampf), Peter Schlickenrieder (Langlauf), Julia Zwehl (Hockey), Badri Latif (Hockey), Lars Conrad (Schwimmen), Kathrin Boron (Rudern) sowie der Ex-Fußball-Nationalspieler Klaus Fischer und viele weitere Prominente ihre Laufrunden.

Weitere neun KKH-Herz-Kreis-LÄUFE gehen in den kommenden neun Wochen bundesweit an den Start. Gemeinsam mit ihren Partnern, den regionalen Sportvereinen, veranstaltet die KKH Volksläufe für die ganze Familie. Verschiedene Disziplinen, Distanzen und Firmenläufe stehen zur Auswahl – was zählt, ist der Spaß an der Bewegung. Für Verpflegung, Kinderbetreuung und viele Aktionen rund um die Gesundheit ist gesorgt. Mit der KKH-Kinderolympiade wurde von Olympiasieger Dieter Baumann ein spezielles Angebot für die Kleinsten entwickelt. Sie wird in diesem Jahr erstmalig vorgestellt.

Deutschlandweit werden Prominente aus Sport, Medien und Politik mitlaufen, so ist der TV-Moderator und aktive Schirmherr der Herz-Kreis-LÄUFE, Cherno Jobatey, bei jedem Lauf dabei. Er hat sein Körpergewicht in einem Jahr von 125 Kilo auf 82 durch Laufen reduzieren können und will zu einem herzgesunden Lebensstil motivieren. Die Deutsche Herzstiftung steht auch dem 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF mit Prof. Hans-Hermann Dickhuth, ärztlicher Direktor der Abteilung Sportmedizin an der Universitätsklinik Freiburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), fachlich zur Seite.

Die Präventionskampagne der KKH verfolgt einen doppelt guten Zweck. Die Teilnehmer der bundesweiten Läufe tun etwas für ihre Gesundheit, alle Reinerlöse der Startgelder, Versteigerungen und Verlosungen kommen der BILD-Aktion "Ein Herz für Kinder" zugute. 2005 waren es über 100.000 Euro, die bei der großen ZDF-Spendengala überreicht wurden.

In diesen neun Städten geht der 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF vom 9. April bis 28. Mai 2006 an den Start: Berlin, Halle, Kassel, Chemnitz, Nürnberg, Freiburg, Münster, Kleve und Hannover. Zusätzlich zu den Läufen macht der grüne KKH-Truck mit Aktionen rund um Gesundheit und Fitness vom 29. März bis 27. Mai 2006 in 38 Städten Station: Köthen, Döbeln, Aschersleben, Dessau, Sondershausen, Erfurt, Potsdam, Cottbus, Bautzen, Dresden, Zwickau, Saalfeld, Annaberg-Buchholz, Oberwiesenthal, Pirmasens, Trier, Frankenthal, Limburg, Bergisch Gladbach, Gummersbach, Frankenberg, Eschwege, Pforzheim, Karlsruhe, Heilbronn, Augsburg, Ansbach, Amberg, Erlangen, Duisburg, Bochum, Essen, Recklinghausen, Lübeck, Lüneburg, Einbeck, Wernigerode, Hildesheim.

Wer mitlaufen möchte, kann sich anmelden unter www.kkh.de/herz-kreis-lauf oder in allen KKH-Servicezentren. Das KKH-Service-Telefon 0180 3 554499 (0,09 Euro/min) ist 24 Stunden erreichbar.

Der 3. KKH-Herz-Kreis-LAUF wird von den Produktpartnern Salomon, POLAR, Arena Catering und LVM Versicherungen unterstützt. Hauptsponsor für die Benefiz-Aktion beim ProminentenLAUF sind die LVM Versicherungen.



Pressesprecher
Herr Klaus-Hubert Fugger
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 0511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
Deutschland
http://www.kkh.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de