Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.03.2010
Werbung

Deutsche Kfz-Versicherung erreicht Verlustzone - Für 2010 ist keine Erholung zu erwarten

Für das Jahr 2010 erwartet die Kölner versicherungsmathematische Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss für den Markt der deutschen Kfz-Versicherung ein Gesamtergebnis von fast -4 Prozent. Ausschlaggebend hierfür ist das Ergebnis in der Kasko-Versicherung von -8 Prozent. Weniger schlecht wird die Kraftfahrthaftpflichtversicherung (KH) abschneiden: Hier werden -1 Prozent erwartet.

Die genannten Ergebnisse sind Anfalljahresergebnisse, d.h. bereits um zukünftige Abwicklung der Schadenreserven bereinigt. Bei konservativen Annahmen hinsichtlich der Kapitalerträge und Eigenkapitalverzinsung ist ein Anfalljahresergebnis von -2 Prozent gerade noch auskömmlich.

Schon 2009 wurde Verlustzone erreicht
Bereits für das abgelaufene Jahr errechneten die Kölner Aktuare für den Gesamtmarkt ein abgewickeltes versicherungtechnisches Ergebnis von -3,1 Prozent. Damit rutschte der Markt in 2009 zum ersten Mal seit Jahren in die Verlustzone. Hierzu trägt in erster Linie das schlechte Kasko-Ergebnis von -7,1 Prozent bei. In KH lief es in 2009 besser, hier errechnete Meyerthole Siems Kohlruss ein Ergebnis von -0,6 Prozent.

Markt weiter auf Schrumpfkurs - Wende nicht in Sicht
Die Wende zu höheren und damit bedarfsgerechten Prämien wird noch ausbleiben, denn viele Anbieter sehen immer noch Chancen, sich zu behaupten. So wird der Markt weiter schrumpfen: 2010 wird das Beitragsvolumen voraussichtlich erstmals unter 20 Mrd. Euro liegen. Die Schadenentwicklung wird weiter zurückgehen. Die Anzahl schwerstverletzter Autofahrer und Motorradfahrer sinkt weiter, dank ausgeklügelter Sicherheitssysteme und erhöhtem gesellschaftlichen Druck auf nicht angepasstes Fahren.

Vertriebsweg Internet auf dem Vormarsch
Im Verdrängungswettbewerb bestehen werden vor allem die Unternehmen, die das Internet als Vertriebskanal einsetzen. Dieses Angebot wird immer stärker genutzt, gerade von der jüngeren Generation. Dabei ist es für die Versicherer jedoch besonders wichtig, das Angebot flexibler zu gestalten als es im klassischen Vertrieb üblich ist. Vergleichsportale spielen für den Versicherungsnehmer eine immer wichtigere Rolle, die Preisposition im Vergleich ist ausschlaggebend für die Wahl einer Versicherung. Wer im Internet erfolgreich sein will, muss sein Produkt- und Preisangebot folglich laufend sorgfältig beobachten und dies im Bedarfsfall nachbessern.

Fokus auf Zielgruppen als Marktchance
Weiter haben solche Unternehmen Chancen, die bestimmte Zielgruppen fokussieren. Eine solche könnten zum Beispiel die so genannten LOHAS („Lifestyle of Health and Sustainability”) sein. Diese Gruppe, der in Deutschland immerhin 12,5 Millionen Menschen über 14 Jahren angehören, interessiert sich für nachhaltige Produkte und ist affin für Mode, Genuss und technische Spielereien. Hier kommen  serviceorientierte Produkte und „Öko-Angebote“ gut an; der Preis ist weniger entscheidend.



Öffentlichkeitsarbeit
Frau Silke Olesen
Tel.: 0221 4205310
Fax: 0221 4205329
E-Mail: olesen@aktuare.de

Meyerthole Siems Kohlruss
Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH
Aduchtstraße 7
50668 Köln
http://www.aktuare.de/

Zu Meyerthole Siems Kohlruss, Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH:

Meyerthole Siems Kohlruss wurde 1998 in Köln als erste deutsche aktuarielle Beratungsgesellschaft gegründet. Ein hoch qualifiziertes Team bietet exzellente Beratung für Erst- und Rückversicherer. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Produktentwicklung und Tarifierung, der Bewertung von Schadenreserven und der Implementierung von Risikomodellen. Außerdem bieten das Unternehmen Beratung zu Solvency II, Internen Risikomodellen, Unternehmensbewertungen und Neugründungen von Unternehmen an.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de