dvb-Pressespiegel

Werbung
13.01.2010 - dvb-Presseservice

Deutsche Rentenversicherung: Streikaufruf des Marburger Bundes nicht erfolgreich

Berlin, 12. Januar 2010. Der Marburger Bund hat die bei ihm organisierten Ärztinnen und Ärzte der Deutschen Rentenversicherung heute zum Vollstreik aufgerufen. Nach den aktuellen Meldungen haben sich von den rund 2 000 Ärzten, die bei der Deutschen Rentenversicherung beschäftigt sind, 135 Ärzte an dem Streik beteiligt. Davon sind 64 Ärzte in den Rehabilitationskliniken beschäftigt. 71 Ärzte sind in der Verwaltung und den Sozialmedizinischen Diensten der Deutschen Rentenversicherung tätig. Der Streikaufruf des Marburger Bundes ist also nicht erfolgreich gewesen.

Die Deutsche Rentenversicherung begrüßt, dass sich der ganz große Teil der Ärztinnen und Ärzte sehr verantwortungsbewusst verhält. Die Ärztinnen und Ärzte erbringen einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der Aufgaben der Deutschen Rentenversicherung.



Herr Dr. Dirk von der Heide
Pressesprecher der Deutschen Rentenversicherung
Tel.: 030/865-89174
Fax: 030 865-27379
E-Mail: dirk.heide@drv-bund.de

Deutsche Rentenversicherung Bund
Ruhrstraße 2
10709 Berlin
http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de