Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.11.2006
Werbung

Die Gesundheitsreform mit Humor betrachtet

Geiz macht krank, doch Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat bekannte Cartoonisten, Sketche- und Witzeschreiber gebeten, sich mit dem Thema Gesundheitsreform zu befassen, sollte diese in der jetzigen Fassung Wirklichkeit werden.

Die Witze und Cartoons, die entstanden sind, sollen nun auf humorvolle Weise Millionen von Menschen über die Reform aufklären und ihnen eine Vorstellung davon vermitteln, was zum Teil unverständlich in dem 500-seitigen Gesetzentwurf zu Lesen ist.

Am 21. November startet eine Comedy-Tour durch Deutschlands Großstädte. Eine dreiköpfige Improvisations-Theatergruppe spielt unter dem Motto „Ich bin Arzt – lasst mich hier raus“ an verschiedenen prominenten Plätzen in der jeweilige Stadt und verteilt Pillendosen mit Beipackzetteln zu Risiken und Nebenwirkungen der Gesundheitsreform.

Die Aktion gehört zur Kampagne "Geiz macht krank" , mit der KBV und Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) eine bessere Gesundheitsreform fordern.

Auf der dazugehörenden Internetseite steht eine Auswahl der Cartoons zum Download zur Verfügung.



Pressesprecher
Herr Dr. Roland Stahl
Tel.: (0 30) 40 05 - 22 01
Fax: (0 30) 40 05 - 22 90
E-Mail: RStahl@kbv.de

Kassenärztliche Bundesvereinigung
Herbert-Lewin-Platz 2
10623 Berlin
Deutschland
www.kbv.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de