Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.02.2006
Werbung

Die Liquidität sichern: Mit der Software „Rating & Finanzierung“ bestens vorbereitet

Die alljährliche repräsentative Umfrage der KfW-Bankengruppe bei mittelständischen Unternehmen hat aufgezeigt, dass im letzten Jahr 59 Prozent der Unternehmen, das entspricht rund 700.000 kleinen und mittleren Betrieben, Kreditverhandlungen ohne Ergebnis geführt haben. Dabei wurden 57 Prozent der Verhandlungen von Seiten der Banken abgebrochen, 43 Prozent von den Unternehmen. Auch die Deutsche Industrie- und Handelskammer informiert: „Den deutschen Mittelstand plagen Finanzierungssorgen. Denn der klassische Finanzierungsweg über Bankkredite wird immer steiniger.“

Das bedeutet, dass sich Unternehmen künftig intensiver als bisher auf den Kreditverhandlungsprozess vorbereiten müssen. Es wird dabei für sie immer wichtiger, bei der Finanzierung auch alternative Kapitalquellen zum klassischen Bankkredit zu erschließen. Ob Bankkredit, Factoring, Leasing, Genussscheine, Auslandsfinanzierung oder Beteiligungsfinanzierung – bei den verschiedenen Möglichkeiten muss man wissen, welche Finanzierungsform am besten zum Unternehmen passt.

Um die Entscheidung zu vereinfachen, bietet die Software „Rating & Finanzierung“ von Haufe eine gute Unterstützung. Firmenchefs und Fachleute aus dem Rechnungswesen erhalten ein professionelles aber dennoch einfach verständliches Werkzeug an die Hand, das die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten beleuchtet und deren entscheidungsrelevante Merkmale darstellt. Das Programm liefert das nötige Wissen zu allen alternativen Finanzierungsmöglichkeiten.

Dennoch ist der Bankkredit die Finanzierungsform Nr. 1. Auch hier unterstützt die Software „Rating & Finanzierung“. Mit ihren Tools und Arbeitshilfen lassen sich fundierte Unterlagen und professionelle Reports erstellen. Und nicht nur das: Das Programm führt Schritt für Schritt durch ein professionelles Rating-Verfahren, deckt Schwachstellen auf, und erläutert, wo Verbesserungspotenziale im Unternehmen liegen. Und das völlig unabhängig von der Unternehmensgröße: Ganz gleich ob kleiner Familienbetrieb oder großer Mittelständler, die Software hält Wissen und praktische Tipps für jede Betriebsgröße bereit. Mit „Rating & Finanzierung“ verbessern Unternehmen ihr Rating und können ihren zukünftigen Kapitalbedarf sicher planen.

Mit ihren hilfreichen Rechnern, Checklisten, Mustervorlagen und Arbeitshilfen gehört sie zur Reihe der Haufe Business Tools (www.haufe.de/praxishilfen). Diese effizienten Software-Tools sind für Unternehmer ein hilfreiches Mittel, um Zeit zu sparen. Der praxisorientierte Aufbau der Serie garantiert eine kurze Einarbeitungszeit und einfache Bedienung. So machen sich Firmenchefs und ihre Führungskräfte fit in der Personalarbeit, in der Kostenrechnung, in der Buchhaltung und bei den Steuern.

„Rating & Finanzierung“
CD-ROM, 79 Euro.
Updates einmal jährlich à 48 Euro.
Bestell-Nr. A00012



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frau Tanja Eckenstein
Tel.: 0761-3683-940
Fax: 0761-3683-900
E-Mail: pressestelle@haufe.de

Haufe.de
Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co KG
Hindenburgstraße 64
79102 Freiburg
Deutschland
www.haufe.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de