Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.12.2015
Werbung

Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse

Mit dem neuen Tool "Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse" haben registrierte Vermittler die Möglichkeit Bestände und Kennzahlen der privaten Krankenversicherer individuell zu vergleichen.

Nach Veröffentlichung der PKV-Geschäftsberichte hat Marcus Dippold, der Betreiber des Internetportals Versicherungswiki e.K. (PKV-Wiki), mit dem neuen Tool „Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse“ eine Möglichkeit zur individuellen Vergleichbarkeit von Beständen und Kennzahlen der privaten Krankenversicherer erstellt.

Seit dem 08.10.2015 können registrierte Vermittler im geschützten Bereich des Internetportals PKV-Wiki auf das neue Tool „Die PKV in Zahlen: Bestands- und Bilanzanalyse“ zugreifen. Vermittler haben damit die Möglichkeit die Bestände und Kennzahlen von 37 Krankenversicherern für die Zeiträume 2007 – 2014 individuell zu vergleichen – und zwar für die folgenden Produktarten und Auswertungen:

1) Bestandsanalyse Vollversicherung
2) Bestandsanalyse Zusatzversicherung
3) Bestandsanalyse Sozialtarife (Basistarif, Standardtarif, Notlagentarif)
4) Bestandsanalyse Pflege-Zusatzversicherung
5) Bestandsanalyse PflegeBahr (staatl. geförderte Pflege-Zusatzversicherung)
6) BaFin-Beschwerdestatistik
7) Bestandsanalyse: PKV-Kennzahlen im Einzelvergleich gegenüber dem Marktstandard
8) Bestandsanalyse: PKV-Kennzahlen im Marktvergleich

Alle drei Parameter – Jahr, Versicherer und Produktart – sind dabei frei wählbar. Somit können beliebige Versicherer, Zeiträume und Bestände bzw. Kennzahlen einander gegenübergestellt und verglichen werden. Für eine bessere Übersichtlichkeit der Zahlen werden die abgefragten Parameter durch eine graphische und tabellarische Darstellung abgebildet.

Interessierte Leser können die Demo-Version der PKV-Bestands- und Bilanzanalyse unter diesem Link testen. Die Analyse der Demo-Version beschränkt sich dabei auf die Jahre 2009 – 2011 sowie die Bestände der Voll- und Zusatzversicherung.

Die Vollversion der Bestands- und Bilanzanalyse (nur für registrierte Vermittler) umfasst 37 Krankenversicherer für die Jahre 2007 – 2014 sowie die zuvor genannten Produktarten einschl. der Pflege-Zusatzversicherung, des PflegeBahrs, der Sozialtarife (Basistarif, Standardtarif, Notlagentarif), der BaFin-Beschwerdestatistik sowie der PKV-Kennzahlen.

Folgende PKV-Kennzahlen wurden im Analyse-Tool abgebildet:

* EK-Quote
* RfB-Quote
* RfB-Zuführungs-Quote
* Schadenquote
* Versicherungsgeschäftliche Ergebnis-Quote
* Überschussverwendungsquote
* Abschlusskosten
* Verwaltungskosten
* Nettoverzinsung
* Gebuchte Brutto-Beiträge
* Zuwachs der Vollversicherung in Prozent

Desweiteren können unter dem Menüpunkt "Veränderung absolut" die Versicherer mit den meisten Gewinnen und Verlusten in der jeweiligen Sparte (Voll, Zusatz, Pflege, PflegeBahr) bestimmt werden – inkl. der kumulierten Werte über die ausgewählten Jahre. Eine analoge Vorgehensweise ist unter dem Menüpunkt "Veränderung in %" möglich.


Kontakt:

Herr Marcus Dippold
Tel.:  07125 - 155 860
Fax.: 07125 - 155 862
E-Mail:  info@pkv-wiki.com

Internetportal PKV-Wiki | VersicherungsWiki e.K.
Schützenstr. 31
72574 Bad Urach
www.pkv-wiki.com









dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de